Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Bühl. Die weit verstreute St. Marien-Gemeinde von Freudenberg, feierte am Sonntag einen besonderen Freiluft-Gottesdienst. Am Ischeroth oberhalb der Ortschaft Bühl trafen sich die katholischen Gläubigen nach der 5. Sternwallfahrt aus 19 Dörfern und Ortsteilen um gemeinsam Gotteswort zu hören. Dass eine Kirchengemeinde sich zum Gottesdienst trifft, ist nicht ungewöhnlich, und so lädt der Arbeitskreis Dorfpastoral gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat zur Sternwallfahrt der Gemeinde auf den Ischeroth.

Hohenhain. Nur Ortskundige und Pfadfinder fanden am vergangen Wochenende den Weg in einen der höchsten Ortsteile der Stadt Freudenberg. Auch die Bewohner des Schlagsberg und der anliegenden Straßen waren von der Sperrung betroffen. Der Landesbetrieb Straßenbau, Regionalniederlassung Südwestfalen arbeitete eine längst fällige Sanierung der Kreisstraßen K1 in Hohenhain sowie der K21 zwischen Hohenhain und der Krottorfer Straße ab.

Freudenberg. Am vergangen Freitag fand das zweite Konzert der Festival Reihe „Freudenberg Live“ mit den „Greyhounds“ statt. Aus organisatorischen Gründen und dem einfachen Händling mit der Lokation, feierten die „Live-Macher“ das Open Air Konzert wieder auf dem Rathausplatz am Verwaltungsgebäude. Mit dem Spencer Davis Group-Titel "Keep On Running" landete die „Greyhounds“ einen der ersten Musiktreffer bei den Zuhörern, obwohl es noch eine halbe Stunde vor der „Tagesschauzeit“ war.

160715cdu1

Freudenberg. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Volkmar Klein und Landtagsabgeordnetem Jens Kamieth beim Besuch des Freudenberger Unternehmens Albrecht Bäumer GmbH. „In Freudenberg daheim, in der Welt zuhause“, brachte es Fraktionsvorsitzender Alexander Held im Gespräch mit der Geschäftsleitung des Spezialmaschinenbauers auf den Punkt. Bevor der Austausch in den Mittelpunkt rückte, führten Nina Patisson und Jan Henrik Leisse die Delegation durch das Unternehmen.

160715cduNiederndorf. 80 Gäste im Alter von 70 Jahren und älter hatten den Weg zur Niederndorfer Grillhütte gefunden, um am Seniorennachmittag des Heimat- und Verschönerungsvereins Niederndorf-Dirlenbach teilzunehmen. Vereinsvorsitzender Jens Giebeler hob bei seiner Begrüßung hervor, dass die Veranstaltung seit Errichtung der neuen Grillhütte zu einer lieb gewordenen Tradition geworden sei. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Frauen und Männern, die durch ihre Vorbereitungen und ihren heutigen Einsatz diesen Nachmittag möglich machen“, erklärte er. Außerdem stellte er den neuen Pastor der Kirchengemeinde, Pfarrer Michael Junk, vor.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Sommer ab0103


 

Schneider Seelbach Kia


 

201126bikestore


Ukraine-Hilfe

Ukraine Flagge Auf dieser Seite gibt es offizielle und aktuelle Informationen der Stadt Freudenberg.


 

Sunday-Morning

22 05 16 SundayMonring


 

 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang