Niederndorf. Am Donnerstagvormittag gegen elf Uhr wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Der ungarische Fahrer eines Sattelzuges war auf einem Gelände neben der Niederndorfer Straße gegen einen Stapel mit Metallplatten gefahren. Dieses Anrempeln war unglücklicher Weise genau in Höhe des Betriebsstofftanks des Lastwagens. Auslaufender Kraftstoff war nun die Alarmmeldung für die Feuerwehren aus Freudenberg und Niederndorf.

Nach Angaben von Einsatzleiter Uwe Saßmannshausen mussten die Feuerwehrleute 80 Liter Diesel auffangen und das Leck abdichten. Der ungarische Fahrer schätzte seine Lage unglücklicher Weise falsch ein, denn er wollte nach einer notdürftigen Reparatur seine Fahrt fortsetzen. Die mittlerweile ebenfalls eingetroffenen Polizeibeamten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt und legten den Sattelzug still.

Foto: Henning Prill

Corona-Infos

2170 7269 1 mAlle Infos des Kreises zur Corona-Pandämie


 2170 7487 1 gAnmeldung als ehrenamtliche(r) Helfer(in) für Hilfstätigkeiten


 Lieferservice

Firmen mit Liefer- und Abholservice in Freudenberg


 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen