Freudenberg. Als Steffi Graf und Boris Becker in den 1980er- und 90er-Jahren in Deutschland einen wahren Boom auslösten, gaben sich hier die Cracks die Schläger in die Hand. Inzwischen ist es wieder ruhiger um den Tennissport geworden. Der Turnverein Freudenberg meldete im September seine Tennisabteilung ab und kündigte gleichzeitig den Jahresende laufenden Pachtvertrag über die Tennisanlage im Gambachtal.

Aber was wird nun aus dem direkt hinter Freibad und Skateranlage sowie am Radweg gelegenen Gelände? Der Stadt liegen Ideen und Nutzungsanfragen verschiedener Vereine und weiterer Interessenten vor. Zu beachten ist allerdings, dass der Bereich recht weit außerhalb der Stadt und angrenzend am Naturschutzgebiet Gambachtal liegt. Nun ist es notwendig, für die Flächen eine städtebaulich 201127camping2 grosspassende und konzeptionell nachhaltige Nutzung zu finden und anzusiedeln. Dabei ist unter anderem zu beachten, dass der Bereich im städtebaulichen Außenbereich und in einem naturschutzrechtlich anspruchsvollen Gebiet liegt, da insbesondere nördlich das Naturschutzgebiet „Gambachtal“ anschließt. Die Verwaltung selbst hat vor der Sitzung des Ausschusses für Ehrenamt, Sport, Kultur und Tourismus daher die ersten Planungen für den Bau eines "naturnahen Camping- und Wohnmobilplatzes" vorgetellt.

Aus touristischer Sicht sei der Ausbau der Campingstellplätze und entsprechender Infrastruktur von großem Interesse, da die outdooraffine Zielgruppe eine hohe Nachfrage nach Über-nachtungsmöglichkeiten im eigenen Freizeitfahrzeug mitbringt, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Die damit verbundene längere Aufenthaltsdauer könne auch einen wirtschaftlichen Mehrwert für Gastronomie und Handel generieren. Der Standort im Gambachtal bietet gute Voraussetzungen für einen Camping- und Wohnmobilplatz, da bereits sanitäre Infrastruktur vorhanden sei und die ebenen Bereiche der Tennisplätze sich gut als Standplätze für Wohnwagen und/oder Zelte eignen würden. Mehr noch: "Es bietet sich eine einmalige Chance, ein zeitgemäßes und zukunftsfähiges Konzept umzusetzen."

Daher sollte diese Möglichkeit – neben einer verwaltungsinternen Prüfung der sportlichen Nutzungsinteressen – detailliert geprüft werden. In einem ersten Schritt wäre dazu ein erfahrenes Büro mit einer Machbarkeitsstudie für einen naturnahen Campingplatz zu beauftragen, die auch Vorschläge für ein tragfähiges betriebswirtschaftliches Nutzungskonzept beinhaltet. Die Ergebnisse der verwaltungsinternen Prüfung sowie eines ersten Vorgesprächs mit einem Büro, das für die Erstellung der Machbarkeitsstudie geeignet wäre, sollen in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses vorgestellt werden. Anschließend soll das weitere Vorgehen besprochen werden.

Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 22.01.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 34

Als genesen entlassen: 6

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 1/1

Aktuell Erkrankte im Kreisgebiet: 641

Aktuell Erkrankte in Freudenberg: 20

7-Tages-Inzidenz: 98,9


 

200809fischer


Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

201126bikestore


sparkasse start


FotoExpress



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen