Freudenberg. Am frühen Freitagmorgen gegen 6.00 Uhr, beobachteten vorbeifahrende Autofahrer wie aus dem Verkaufsraum einer Tankstelle dichter Qualm aufstieg. Die Frühaufsteher meldeten ihre ungewöhnliche Beobachtung sofort bei der Polizei und Feuerwehr. Die Feuerwehr, unter der Leitung von Stadtbrandmeister Rainald Thiemann, eilte mit den Löschgruppen Freudenberg und Büschergrund zum mutmaßlichen Feuer an der Tankstelle.

Eine Tankstellenmitarbeiterin hatte beim morgendlichen Öffnen des Betriebes vermutlich einen falschen Kontakt ausgelöst. Der dadurch ausgelöste Alarm alarmierte nicht nur die Polizei, sondern versetzte den Verkaufsraum mit einem undurchdringlichen Rauch. Dieser Rauch wurde von den vorbeifahrenden Beobachtern gesehen und als Feuer an der „Tanke“ gedeutet.

Die 25 angerückten Feuerwehrfrauen und –Männer brauchten nicht eingreifen, da offensichtlich kein Feuer ausgebrochen war. Nach Abklärung der Einsatzlage halfen die Feuerwehrleute mit ihrem starken Lüfter noch bei der Entrauchung des Verkaufsraums. Kein Feuerwehreinsatz und verletzt wurde auch niemand.

Archiv-Foto: Carsten Hellbach 

 

Corona-Infos

2170 7269 1 mAlle Infos des Kreises zur Corona-Pandämie


 2170 7487 1 gAnmeldung als ehrenamtliche(r) Helfer(in) für Hilfstätigkeiten


 Lieferservice

Firmen mit Liefer- und Abholservice in Freudenberg


 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen