Freudenberg. „Glück und viel Segen für dieses Haus“, wünschten am Freitagmorgen die Freudenberger Sternsinger dem Stadtkämmerer Julian Lütz, und den anderen Mitarbeitern im Ratssaal des Verwaltungsgebäudes am Mórer Platz. In seiner noch jungen Amtszeit konnte Kämmerer Lütz bereits zum  zweiten Mal die Sternsinger begrüßen, da die Bürgermeisterin Nicole Reschke zurzeit noch im Urlaub ist. In neunzehn Bezirke hatte die Sankt Marien Gemeinde der katholischen Kirche Freudenberg die Mädchen und Jungen ausgesandt um in der Diaspora-Gemeinde, den Menschen die Weihnachtsbotschaft durch Gebet und Gesang nahe zu bringen.

Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein“, sind die Mädchen und Jungen schon zum 60. Mal unterwegs und haben gesammelt. Im Ratssaal hatte Kämmer Julian Lütz für die Sternsinger nicht nur eine Spende, sondern es gab Süßes und Getränke um die Jugendlichen für ihren Spendenweg durch den Flecken zu stärken.

Mit Liedern und Texten erbitten die kleinen Melchiore, Kaspars und Balthasars  an den Türen in den Freudenberger Stadtteilen Spenden und lassen sich dabei weder von Wind noch Wetter aufhalten. Als Dank gibt es mit dem jahresbezogenen Zeichen 20*C+M+B+19 den Segen für das Haus und seine Bewohner.

Früher wurde dieses Zeichen immer mit der geweihten Kreide auf den Türsturz geschrieben. Heute greift man auch zu modernen Mitteln: Neben der Kreide führen die Sternsinger auch eine selbstklebende Folie mit sich, die problemlos an den Haustüren haftet. CMB bezeichnet einerseits die Heiligen Drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar, andererseits deutet man es auch als „Christus Mansionem Benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“.

Foto: Henning Prill  -  Stadtkämmer Julian Lütz spendet im Rathaus für die Sternsinger

 

180207vwschneider

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen