Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (04.04.2022) Zur Auftaktübung in Bottenberg wurden am Samstagnachmittag alle Jugendfeuerwehreinheiten der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg alarmiert. Auf den Höhen von Bottenberg hatte über Nacht der Winter noch einmal Einzug gehalten, und so galt es für die ca. 70 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet, auch bei widrigen Wetterverhältnissen ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Einsatzlage stellte sich sich so dar: In der Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebes soll es im Rahmen einer Feierlichkeit durch eine umgefallene Kerze zu einem Schwelbrand gekommen sein. In dem großen Gebäude sind neben Tieren und landwirtschaftlichen Gerätschaften auch zahlreiche Heu- und Strohballen gelagert, durch die sich der kleine Entstehungsbrand äußerst rasch zu einem Großfeuer entwickeln konnte.

Die Situation: Die in Panik geratenen Besucher der Feier versuchen, sich fluchtartig ins Freie zu bringen, wobei erst außerhalb der Scheune auffällt, dass Personen vermisst werden und sich vermutlich noch im Gebäude befinden. Zeitgleich ereignet sich unmittelbar vor dem landwirtschaftlichen Anwesen durch herbeieilende Helfer und flüchtende Betroffene ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem mit mehreren Personen besetzen Pkw. Bei diesem Unfall werden gleich mehrere Menschen in bzw. unter den Fahrzeugen eingeklemmt.

Diese verschiedenen Einsatzszenarien mussten von den Jugendfeuerwehr-Einheiten Oberholzklau/Bühl, Alchen/Lindenberg, Freudenberg und dem 3. Zug (bestehend aus Heuslingen/Bottenberg, Oberfischbach/Heisberg und Niederndorf/Dirlenbach) zeitgleich "abgearbeitet" werden. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer, darunter auch Bürgermeisterin Nicole Reschke, der Leiter der Feuerwehr Freudenberg, Rainald Thiemann und dessen Stellvertreter Maik Rother wurden die Aufgaben alle mit Erfolg gemeistert.

Und so konnte auch der stellvertretende Freudenberger Stadtjugendfeuerwehrwart Peter Badziong (Lindenberg) nur positive Worte bei der Abschlussbesprechung verteilen. Zu erwähnen ist auch, dass die Planung der Übung um das Team von Heiko Hausmann (Heuslingen/Bottenberg) perfekt vorbereitet war. Trotz der fast mehrjährigen Zwangspause durch die Corona-Pandemie konnte Freudenbergs Feuerwehrnachwuchs seine Leistungsbereitschaft und den fachkundigen Umgang mit den Fahrzeugen und Gerätschaften unter Beweis stellen. Dies wurden den Einsatzkräften auch von der Bürgermeisterin und dem "Chef" der Feuerwehr bestätigt. Anschließend konnten sich alle Einsatzkräfte noch mit einer Bratwurst stärken.

(Text und Fotos: Carsten Hellbach)

200809fischer


 


2021 Containerdienst Sommer ab0103


 

Schneider Seelbach Kia


 

201126bikestore


Ukraine-Hilfe

Ukraine Flagge Auf dieser Seite gibt es offizielle und aktuelle Informationen der Stadt Freudenberg.


 

Sunday-Morning

22 05 16 SundayMonring


 

 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang