Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (08.12.2021) Das Freudenberger Kulturprojekt "Digitale Stadtgeschichte(n) ­– Unsere Heimatgeschichte live erleben" hat den dritten REGIONALE-Stern erhalten und kann damit umgesetzt werden. Das teilte die federführende Südwestfalen Agentur am MIttwoch mit, nachdem der Regionale-Ausschuss in seiner letzten Sitzung des Jahres fünf Projekte ausgezeichnet und damit für die Umsetzung freigegeben hat. Die Freudenberger Altstadt und die Stadtgeschichte werden damit für Gäste bald auf neue Weise erfahrbar werden. Bei dem Projekt arbeitet die Stadt eng mit den Theatervereinen und Schulen vor Ort zusammen. Eine Augmented-Reality-Anwendung soll helfen, die Geschichten der Menschen und der Stadt aus den vergangenen Jahrhunderten viel lebendiger vermitteln zu können. Die dafür notwendigen schauspielerischen Szenen werden von den Theatervereinen in Freudenberg in Zusammenarbeit mit den Schulen inhaltlich erarbeitet, schauspielerisch nachgestellt und schließlich in eine App übertragen. Das Vorhaben wird vom NRW-Heimatministerium im Rahmen der Heimatförderung mit über 127.000 Euro unterstützt.

Mit dem ersten Stern wurde derweil das erst vor zwei Wochen eingereichte Projekt "Autoarmer Alter Flecken" ausgezeichnet, das sich damit formal auf den Weg zur Regionale-Förderung aufgemacht hat. Der „Alte Flecken" in Freudenberg mit seinen Fachwerkhäusern ist ein touristischer Magnet. Dennoch hat das Quartier mit einer Herausforderung zu kämpfen. Hier sind zu viele Autos unterwegs. Damit einher gehen Lärm, Abgase, parkende Autos und zu wenig Platz für die Anwohner:innen. Die Stadt Freudenberg will den „Alten Flecken" nun in einem für Südwestfalen beispielhaften Projekt autoarm und so wieder attraktiver für Bewohner:innen, Gewerbe und Gäste machen. Denkbar ist, dass Bewohner:innen eine Quartiersgarage nutzen und die „letzte Meile" mit verschiedenen, umweltfreundlichen Mobilitätsangeboten gemeistert wird. Bei dem Vorhaben arbeitet die Stadt mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein, dem Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd, der Universität Siegen und dem Wissenschaftszentrum für Sozialforschung in Berlin zusammen. Aber auch die Bürger von Freudenberg sollen eng in das Projekt eingebunden werden, um eine möglichst hohe Akzeptanz in der Bevölkerung zu schaffen.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

211208schneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 21.01.2022

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 425

Als genesen entlassen: 105

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 18/5

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 2267

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 113

7-Tages-Inzidenz: 516,5

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

220117AnkündigungBasketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang