Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (02.10.2021) An diesem Wochenende wird die evangelische Kirche an der Krottorfer Straße nach einjähriger Renovierungszeit wieder in Dienst gestellt. Mit einem eindrucksvollen Konzert startete die evangelische Gemeinde ins Festwochenende. In nahezug vollbesetzter Kirche lud "Pro Musica Sacra" zu einem musikalischen Streifzug durch die Jahrhunderte ein. Besonders beeindruckend: Im Stile der historischen Leipziger Stadtbläser bliesen die heimischen Blasmusiker die "zehnte Stunde" um kurz vor 20 Uhr kurzerhand von der zweiten Empore und hüllten das Kirchenschiff in festliche Klänge.

Nicht minder festlich wurde es, als Klarinettistin Elke Aufschläger und die Harfenistin Irene Fenninger ebenfalls Stücke aus unterschiedlichen Jahrhunderten präsentierten, angefangen mit Debussy-Interpretationen oder dem bekannten "Air" von Johann Sebastian Bach bis hin zum Largo aus der Händel-Oper "Xerxes". Während der Pause und nach dem Konzert nutzten die Zuhörer die Gelegenheit, die Kirche in Augenschein zu nehmen.

Am Sonntag werden die Feierlichkeiten wie folgt fortgesetzt: Um 14.30 Uhr referiert der Architekturhistoriker Dr. Roland Pieper aus Münster über die Baugeschichte der Freudenberger Kirche. Immerhin handelt es sich hier um den ältesten erhaltenen Sakralbau einer reformierten Gemeinde in Westfalen – als Wehrkirche ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Begleitet wird Roland Pieper von dem Organisten Ralf Damjancic.

Am Nachmittag und Abend gibt es mehrere Kurzkonzerte: Um 16 Uhr singt der Weidenauer Kammerchor, um 17.30 Uhr die Sopranistin Manuela Meyer, begleitet von Natalia Nazarenus am Piano. Neben Liedern werden auch Gedichte vorgetragen. Um 19 Uhr ist die Freudenberger Konzertsängerin Irene Carpentier mit dem Siegener Kreiskantor Peter Scholl zu hören. Die Siegener Kantorei tritt um 20.30 Uhr auf, gefolgt von dem Blechbläserensemble „Pian e forte“ um 21.30 Uhr.

Zu den Kirchenführungen um 16.30 Uhr, 18 Uhr, 19.30 Uhr und 21 Uhr ist eine Voranmeldung erforderlich, entweder telefonisch unter 02734 1388 oder online unter ekfb.de. Während des Festwochenendes gibt es ein abwechslungsreiches kulinarisches Rahmenprogramm. Für alle Veranstaltungen gilt die 3G-Regel.

 

200809fischer


 


2021 Containerdienst2


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 15.10.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 23

Als genesen entlassen: 29

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 0/2

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 432

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 13

7-Tages-Inzidenz: 62,4


 

211007wanderung


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang