Freudenberg. Im weiten Rund vor dem Mutterhaus des Friedenshortes auf Abstand gestellte Stühle, Decken gegen die trotz Sonnenschein frisch wehende „Kalte Sophie“ – das waren die Rahmenbedingungen für die überwiegend älteren Zuhörerinnen und Zuhörer, um am Freitagnachmittag klassischer Musik zu lauschen. Drei Ensemblemitglieder der Philharmonie Südwestfalen waren zu Gast, um musikalische Freude zu bringen. Derzeit verwirklicht das Orchester die schöne Idee, Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet in Zeiten der Corona-Pandemie mit kleinen Auftritten zu erfreuen. Bei der Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort kam nicht nur der Pflegewohnbereich in den Hörgenuss, auch die Hausgemeinschaft aus Diakonissen und den extern vermieteten Wohnungen hatte sich zahlreich zum open-air-Konzert begeben. Hierzu begrüße Pfr. Christian Wagener die Künstlerinnen Elisabeth Lappe (Viola), Werner Stephan (Violoncello) und Sangmin Park (Violine, 3. Konzertmeister der Philharmonie).

Zum Auftakt spielte das Trio Auszüge aus den so genannten Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach. Das Mitte des 18. Jahrhunderts entstandene Werk ist eigentlich für Klavier geschrieben und vereint laut Lexikon französische, italienische und deutsche Traditionen. In späterer Zeit gab es jedoch etliche Bearbeitungen anderer Komponisten, auch speziell für ein Streichertrio. Fein aufeinander abgestimmt, mit wechselnden Einsätzen, überzeugten die Musiker mit hoher Spielkunst. Im zweiten Teil des rund halbstündigen Auftritts brachten das Trio einige kurze Mozart-Stücke zu Gehör. Und gerne erfüllten die Gäste den Wunsch nach einer Zugabe. „Sie haben uns einen wirklichen Musik-Genuss beschert“, verabschiedete Öffentlichkeitsreferent Henning Siebel die Gäste: „Auch, wenn momentan ein Virus unser Leben sehr beherrscht und vorübergehend einschränkt – die Freude an der Musik ist etwas, das bleibt!“

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen