Freudenberg. Seit Montag dürfen auch in Nordrhein-Westfalen die Friseure wieder öffnen und so heißt es seit dem frühen Morgen wieder: Schnipp, Schnapp und ab. Auf der Bahnhofstraße in Freudenberg schloss auch die Friseur-Meisterin Astrid Benteler ihr Geschäft „Hair-Benteler“ wieder auf. Natürlich mit den zu Coronazeiten verpflichtenden Sicherheitsvorschriften. Die Frisiertische stehen weit genug auseinander, die Desinfektionsmittel für die einzeleintretenden Kunden stehen bereit und auch der Mundschutzpflicht wird sehr ernstgenommen und auch beachtet.

So heißt es auch nur bei einem Haarschnitt, die Locken müssen gewaschen werden. Bartschneiden und Behandlungen im Gesicht sind zurzeit nicht erlaubt. Um es den Kunden mit dem Mundschutz und sich selber bei dem „ Feintuning “ an den Ohren etwas leichter zu machen, verwendet Astrid Benteler in ihrem Geschäft einen Spezial-Mundschutz mit Stäbchen. So sind die Kundenohren frei zum Schneiden und der Mundschutz ist dennoch vorhanden. Nach telefonischer Anmeldung kommt es auch nicht zu den vermuteten Menschenschlangen, welche sich ihre wochenalte „Beatlesmatte“ schneiden lassen wollen.

 Foto: Henning Prill

 

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen