Siegen/Freudenberg. Examen in der Tasche: 21 Auszubildende des Siegener Pflegebildungszentrums der Diakonie in Südwestfalen haben die staatlichen Prüfungen bestanden. In der Cafeteria des Diakonie Klinikums Jung-Stilling feierten die Gesundheits- und Krankenpfleger mit guten und sehr guten Leistungen ihren Erfolg. Fein gekleidet und bei gutem Essen nahmen die Absolventen des Kurses 132 Glückwünsche von Familien, Freunden, Lehrern und Wegbegleitern entgegen.

„13 unserer frisch Examinierten starten ihren Dienst in Pflegeeinrichtungen der Diakonie in Südwestfalen. Die weiteren Absolventen werden überwiegend von den Kooperationspartnern – der Vamed Klinik Bad Berleburg und der Celenus Klinik in Hilchenbach – übernommen“, sagte Schulleiter Frank Fehlauer. Um den Pflegeberuf auszuüben, eigneten sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler Kompetenzen in Pflegewissenschaft, Medizin, Psychologie und weiteren Bezugswissenschaften an.

Zahlreiche Gratulanten kamen, um mit den Examinierten zu feiern – darunter im Namen der Geschäftsführung Jan Meyer, Verwaltungsdirektor des Diakonie Klinikums: „Wir sind stolz auf ihre guten und sehr guten Leistungen und froh darüber, in unserem Pflegebildungszentrum selbst ausbilden zu können.“ Prof. Dr. Christian Tanislav gratulierte im Namen der Ärzteschaft und betonte: „Sie haben sich für einen tollen Beruf entschieden. Für die Patienten sind nicht nur Ärzte, sondern das komplette Team wichtig. Und in diesem haben Pflegekräfte eine ganz besondere Funktion.“ Auch Pflegedirektor Sascha Frank stellte die Wichtigkeit des Pflegepersonals in den Fokus: „Sie sind uns heute und in Zukunft wichtig. Wir unterstützen sie gerne auf dem Weg der Weiterbildung und stehen ihnen dafür jederzeit zur Seite.“ Kursleiter Bernhard Schuppener erinnerte die Examinierten an ihren ersten Tag im Pflegebildungszentrum: „Heute vor 1092 Tagen fragten sie sich bestimmt noch, was in der Ausbildung auf sie zukommen mag. Nun, drei Jahre später, ist ihr Weg ins Berufsleben geebnet. Ich wünsche ihnen, dass sie sich mit der Arbeit und den Kollegen wohl fühlen.“ Krankenhausseelsorgerin Pfarrerin Christiane Weis-Fersterra sprach in ihrer Andacht über das Haben und Geben und las dazu einen Bibelvers: „Gott hat die Macht, alle Gaben über euch auszuschütten, so dass ihr nicht nur jederzeit genug für euch selbst habt, sondern auch noch anderen reichlich Gutes tun könnt.“ Musikalisch begleitet wurde der Abend von Svenja Dettmer am Klavier.

Hinter den Absolventen liegen über 2100 theoretische und mehr als 2500 praktische Stunden. Das staatliche Examen bestand aus einer praktischen, drei schriftlichen und drei mündlichen Prüfungen. Zu dem Kurs zählten Schüler der Diakonie in Südwestfalen, der Vamed Klinik Bad Berleburg sowie der Celenus Klinik in Hilchenbach.

Am 1. März ist im Pflegebildungszentrum (PBZ) der Diakonie in Südwestfalen die generalistische Ausbildung gestartet. Nach neuem Pflegeberufegesetz werden dabei die bisher getrennten Ausbildungszweige Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege vereint. Erfolgreich abgeschlossen, nennen sich die Absolventen Pflegefachfrau oder Pflegefachmann und können in allen Versorgungsbereichen der Pflege arbeiten. Für Kurse ab September gibt es noch Platz. Interessierte melden sich im PBZ-Sekretariat bei Anja Frevel unter: 0271 333 6481.

Das Examen bestanden haben:

Marie Arns (Wenden), Maide Arslan (Siegen), Charline Berg (Siegen), Michelina Bernardo (Mudersbach), Lali Galimova (Dillenburg), Emily Giesers (Netphen), Lina Glaamann (Kreuztal), Julian Henigin (Wilnsdorf), Denise Hensel (Freudenberg), Jan Kaluza (Siegen), Nataliya Praedel-Hel (Bad Berleburg), Milena Sander  (Wilnsdorf), Maike Schäfer (Hilchenbach), Celine Schöler (Siegen), Lisa-Marie Stuhlmacher (Hilchenbach), Vanessa Theis (Niederfischbach), Carla Treu (Siegen), Sylwia Uluocak (Siegen), Jasmin Vasbender (Reichshof/Wildberg), Alina Weber (Daaden) und Miriam Weber (Kreuztal).

Foto: Diakonie  -  21 Auszubildende haben ihr staatliches Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. Mit ihnen freuten sich Schulleiter Frank Fehlauer (links) und Kursleiter Bernhard Schuppener (rechts).

 

Corona-Infos

2170 7269 1 mAlle Infos des Kreises zur Corona-Pandämie


 2170 7487 1 gAnmeldung als ehrenamtliche(r) Helfer(in) für Hilfstätigkeiten


 Lieferservice

Firmen mit Liefer- und Abholservice in Freudenberg


 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen