Freudenberg. Im Gambachtal nahe dem Freibad haben sich am späten Samstagabend dramatische Szenen abgespielt. Gegen 22.30 Uhr ging eine Hundebesitzerin mit ihren beiden Vierbeinern im „Gambachsweg“ ihre abendliche Gassierunde entlang am Freibad. Plötzlich kam ihr ein lautschreiender Angreifer entgegen und schlug nach der Frau. Durch diesen Randalier aufgeschreckt, beobachteten einige Bewohner, der umliegenden Häuser, die tumultartigen Ereignisse. Ein 28-jähriger Mann war, nachdem er die erste Attacke gestartet hatte, durch die Straße gelaufen. Hat in ein Auto eine Beule getreten und anschließend einen Stromkasten demoliert.

Nach dem Angriff auf die Hundebesitzerin, versuchte der herbeigeeilte Ehemann den Angreifer zur Rede zu stellen, was aber auch mit einem Faustschlag gegen den Kopf endete. Schließlich eilten weitere Anwohner zu Hilfe, konnten so den Wüterich mit mehreren Personen zu Boden ringen. Nach etwas längerer Zeit, ein Anwohner spricht von 20 Minuten, erschienen drei Streifenwagen in der Straße. Die eingetroffenen Polizeibeamten legten dem 28-Jährigen Handschellen an und fixierten den tretenden Täter mit Kunststoff-Bindern an den Beinen. Gut verpackt wurde der Angreifer nach Siegen auf die Wache gebracht, wo er nach Aussage der Polizei auch die Nacht verbrachte. Wie eine Blutprobe oder ein durchgeführter Drogentest ausgefallen ist, wollte die Polizei nicht kommentieren.

Archiv-Foto: Henning Prill


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen