160501hohenhain4Hohenhain. Viele Hundert Maiwanderer nutzten das gastliche Angebot des Heimat- und Verschönerungsverein, um am Bürgerhaus Rast zu machen. Es ist schon fast Tradition, dass die Vereinsmitglieder neben den kühlen Getränken auch wieder einige Meter Spießbraten vom Grill auf die kleine Verkaufstheke bringen. Mit hausgemachtem Nudel- und Kartoffelsalat und einer dicken Scheibe vom Schwein ist die Stärkung für den Heimweg von den Höhen des Freudenberger Dorfes nur noch halb so schwer. Auch in diesem Jahr hatten 20 Vereinsmitglieder wieder ein echtes Maifest für Dorfbewohner und durchziehende Wanderer organisiert. So wurde aus mancher kurzen Mittagspause eine mehrstündige Rehabilitationsmaßnahme. Eine Männertruppe machte mit ihrem Traktorgespann direkt vor dem Bürgerhaus halt.

160501bottenberg1

Bottenberg. Das „Dreschschobbe“-Fest ist noch gar nicht so alt, erfreut sich aber dennoch immer größerer Beliebtheit in Bottenberg. Am 1. Mai gilt bei den Verantwortlichen der frühe Blicke aus dem Fenster, um dann für das Fest die richtigen Vorbereitungen zu treffen. Es gab wieder leckere Pommes Frites, Brat- und Currywurst sowie Waffeln aus dem Holz gefeuerten Ofen und Kuchen zu familienfreundlichen Preisen. Hunderte kamen zum dritten „Schobbefest“. Ein Hinweisschild ziert am 1. Mai den Ortsrand und erklärte dem Wanderer, wo Bottenbergs gastronomisches Freiluft-Kleinod zu finden war. Entlang der Kreisstraße 20 neben der Heuslingstraße führte ein kleiner meist geteerter Weg zur alten Scheune. An diesem idyllischen Plätzchen veranstaltete der Heimatverein das 1. Mai „Schobbe Fest“.

160501maibaum3

Freudenberg. Am Samstagabend gegen 19.30 Uhr war es wieder soweit - Der Maibaum am Tor zur Altstadt wurde aufgestellt. Am Brunnen Burgstraße/Ecke Krottorfer Straße versammelte der Heimatverein  zahlreiche Bürger und Mitglieder, um gemeinsam die Birke aufzustellen und den Wonnemonat willkommen zu heißen. Die Männer des MGV „Liedertafel 1842 Freudenberg“ sorgten mit Mai-Liedern und dem bekannten „Der Mai ist gekommen“ für die nötige Einstimmung zum Mitsingen. Nach der gelungenen Aufstellung des prächtigen Maibaumes folgten dann viele Flecker der Einladung in das benachbarte Domizil des Vereines an der Krottorfer Straße in die „Achenbach´schen Scheunen“ zum Umtrunk und gemütlichen Beisammensein.

160501almauftrieb3Lindenberg. Zum Wonnemonat mai meldete sich Petrus mit strahlendem Sonnenschein und fast akzeptablen Temperaturen, was auch die letzten Stubenhocker ins Freie trieb. In Lindenberg lockte der Heimatverein und die „Lendemer Jonge“ zur kollektiven Bergbesteigung. Mit einem eigens angefertigten Bergdiplom konnte die Erstbesteigung des „Groß-Glaesner“ (415 m über NN) bestätigt werden. Der Almauftrieb am Sonntagmorgen mit einigem Viehzeug wurde von zahlreichen Wanderern von den bereitgestellten Ruhbänken am Zelt verfolgt. Die Schafe von Arno Krämer freuten sich schon, nach dem langen Winter wieder ins Frei zu dürfen. Mit Bratkartoffeln und verschiedenen Leckereien  vom Grill wurden die herzhaften Gelüste zur Mittagszeit erfüllt, nicht ohne die passenden süßen Verführungen zum Nachtisch anzubieten. Die schöne Aussicht war von den Sitzbänken aus zu genießen, viele Kilometer weit konnten die Wanderer ins Siegerland blicken.

160501maimaedchen1Büschergrund. Die Maimädchen sind aus den meisten Städten schon lange verschwunden. Auf den Dörfern hält sich diese schöne Tradition aber nach wie vor. Dann klingelt es an der Haustür und eine Mädchengruppe, geschmückt mit bunten Bändern und Birkenkranz, singen das Lied, das auch die Erwachsenen vor vielen Jahrzehnten schon gesungen haben:" Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus..." Als Belohnung gibt es dann meistens eine kleine Anerkennung von den Zuhörern. Besonders beliebt ist diese alte Tradition in Büschergrund. Bereits einige Tage vorher hatten die älteren Mädchen Kränze aus bunten Bändern geflochten, die jedes Kind ins Haar gelegt bekam.

Corona-Infos

2170 7269 1 mAlle Infos des Kreises zur Corona-Pandämie


 2170 7487 1 gAnmeldung als ehrenamtliche(r) Helfer(in) für Hilfstätigkeiten


 Lieferservice

Firmen mit Liefer- und Abholservice in Freudenberg


 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen