Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

160731scheuneFreudenberg. Beim Wiederaufbau des Fleckens Freudenberg nach dem Stadtbrand vom 9. August 1666 spielten städtebauliche Maßgaben für eine künftige Brandverhütung eine große Rolle. So wurden beispielsweise sogenannte Scheunenstraßen ringförmig um den Flecken gruppiert, damit leicht brennbares Material außerhalb der Wohnbebauung gelagert werden konnte. Auch Schmiede und Backes bekamen ihren Platz vor den Stadtmauern. Die „Achenbach’schen Scheunen“, der Namen erinnert an einen vorherigen Besitzer, gehören zu den erhaltenen Scheunen aus dieser Zeit.

Freudenberg. Damals wie heute heißt es für viele junge Damen, schick machen für eine aufregende Disco-Nacht. Auf dem Weg zum Tanzpalast waren diese Ladys aus Freudenberg schon bester Laune, bevor sie den Veranstaltungsort in der Gewerbestraße erreichten. Im letzten Jahrhundert hieß es: Saturday Night Fever ganz nach dem Amerikanischer Tanzfilm aus den 70er. Die Freudenberger Diskothekenszene traf sich am Samstagabend zum gemeinsamen „abzappeln“.

Freudenberg. Alle Bundesländer haben Ferien, die Autobahnen am Wochenende sind voll, Grund genug für die Polizei einmal näher hinzuschauen. Mehreren Beamten kontrollierten am Samstag, zwischen 8.30 Uhr und 14.15 Uhr über 400 Fahrzeuge, darunter auch Reisebusse und Lkw. Kontrollort war die A 45 im Bereich Freudenberg. Erfreulicherweise wiesen die kontrollierten Busse keine Mängel auf. Bei 14 Lkw-Fahrern mussten die Beamten jedoch noch einmal das Fahrverbot an den Ferienwochenenden erläutern.

Niederndorf. Die letzte Woche im Juli stand bei der Spvg. Niederndorf 09 ganz im Zeichen der “8. Ninndorfer Sportwoche“. Wie in den vergangenen Jahren wurden wieder Mannschaften rund um den Giebelwald eingeladen. Neben dem Gastgeber waren Kicker von SG Oberschelden, Adler Niederfischbach, Fortuna Freudenberg, TuS Alchen und dem HC Harbach auf dem Sportgelände „Am Höppel“ dabei um in Niederndorf um den Pokal zu kämpfen.

160729fortunaFreudenberg. Ein Titel ist den Fußballern von Fortuna Freudenberg schon am ersten Spieltag der neuen Saison nicht mehr zu nehmen. Mit dem Aufstieg des FSV Gerlingen ist der Club aus dem Büschergrunder Wendingtal so lange in der Bezirksliga beheimatet wie keine andere Mannschaft. Vor 14 Jahren stiegen die Flecker auf. Bedenkt man, dass der aktuelle Kader ein Durchschnittsalter von gerade einmal 22,6 Jahren hat, schnürte der Großteil der heutigen Kicker die Fußballschuhe im Jahr des Aufstiegs noch in der F-Jugend. Fortuna setzt auf die Jugend – wieder einmal. Was zum Einen für einen Mangel an externen Zugängen, zum Anderen aber für die seit Jahren ausgezeichnete Jugendarbeit spricht.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Sommer ab0103


 

Schneider Seelbach Kia


 

201126bikestore


Ukraine-Hilfe

Ukraine Flagge Auf dieser Seite gibt es offizielle und aktuelle Informationen der Stadt Freudenberg.


 

Sunday-Morning

22 05 16 SundayMonring


 

 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang