Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (07.07.2022)  „Das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 war trotz wirtschaftlicher und politischer Unwägbarkeiten ein gutes Jahr. Wir haben in allen wichtigen Bereichen Zuwächse zu verzeichnen und ein zufriedenstellendes Betriebsergebnis erzielt." Mit diesem positiven Fazit eröffnete Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Fischbach die Generalversammlung der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach eG. Die detaillierte Entwicklung im Geschäftsjahr 2021 hatte anschließend Vorstandsmitglied Matthias Jung in seinem Bericht im Blick. „Ihre VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach eG hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der weiter anhaltenden Corona-Pandemie gut und solide entwickelt", stellte er erfreut fest. Im Jahr 2021 konnten nahezu alle geplanten Unternehmensziele erreicht oder sogar übertroffen werden.

Die Bilanzsumme erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent auf 251,8 Millionen Euro. Die Kundenkredite – wesentlicher Erfolgsfaktor in der positiven geschäftlichen Entwicklung – stiegen um 8,5 Prozent auf 159,8 Millionen Euro. Die bilanziellen Kundeneinlagen erreichten zum Jahresende 2021 den Betrag von 185,9 Millionen Euro – ein Plus von 2,5 Prozent. Der Schwerpunkt in der ganzheitlichen genossenschaftlichen Beratung Kunden – ob persönlich oder im Onlinebanking – lag dabei in der Optimierung der Vermögensstruktur.

Auch im Vermittlungsgeschäft mit den Verbundpartnern, insbesondere der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der Fondsgesellschaft Union Investment und der R+V Versicherung, war die VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach eG erfolgreich tätig. Das Kundengeschäftsvolumen – in diesem Wert werden das bilanzielle und außerbilanzielle Kundengeschäft zusammengefasst – konnte sehr deutlich um 8,9% auf 549,5 Millionen Euro gesteigert werden.

„Bedanken möchte ich mich im Namen des gesamten Vorstandes bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die im von der Corona-Pandemie dominierten Jahr 2021 ganz besonderen Einsatz und viel Engagement gezeigt haben. Sie sorgten trotz der belastenden Umstände dafür, dass unsere VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach eG auf solide Entwicklungszahlen zurückblicken kann", so Vorstand Matthias Jung abschließend.

Nach dem Bericht von Andreas Fischbach über die Tätigkeit des Aufsichtsrats und über die gesetzliche Prüfung erteilte die Versammlung Vorstand und Aufsichtsrat die notwendige Entlastung. Ebenso folgte sie dem gemeinsamen Gewinnverwendungsvorschlag des Aufsichtsrates und des Vorstandes: Die Mitglieder werden mit einer Dividende in Höhe von 1,5 Prozent am Jahresüberschuss von rund 372.000 Euro beteiligt. Zudem werden die Rücklagen gestärkt. Wieder in den Aufsichtsrat gewählt wurden Christoph Koch und Alexander Leidig.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Sommer ab0103


 

Schneider Seelbach Kia


 

201126bikestore


Ukraine-Hilfe

Ukraine Flagge Auf dieser Seite gibt es offizielle und aktuelle Informationen der Stadt Freudenberg.


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang