Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (29.11.2021) Die steigenden Inzidenzen im Kreis und die Lockerung der Maskenpflicht im Unterricht haben viele Schulpflegschaften in Freudenberg dazu bewogen, erneut über sinnvolle Maßnahmen zu diskutieren, um die Kinder vor einer möglichen Infektion mit Covid-19 zu schützen. „Es kann nicht sein, dass offene Fenster nach über einem Jahr Pandemie die einzige Maßnahme ist und unsere Kinder im Unterricht frieren,“ kritisiert die Schulpflegschaftsvorsitzende der Grundschule Oberfischbach, Anna-Lena Kahnau, die mangelnden Vorkehrungen an Schulen, „deswegen möchten wir uns für die Anschaffung von Luftfilteranlagen einsetzen.“

Da die Fördergelder des Landes NRW zwar vorhanden, aber nur unter hohen Auflagen abrufbar sind, wenden sich die Pflegschaften direkt an die Kommune und regen an, sämtliche städtischen Schulen mit Luftfilteranlagen auszustatten. Vorbild dieser Aktion ist die Verbandsgemeinde Kirchen, die diese Ausstattung an ihren Schulen finanziert hat. Fast 300 Unterschriften konnte allein die Grundschule Oberfischbach mittels einer Petition gewinnen. Insgesamt  vier Schulen der Kommune stehen hinter der Anregung. Die Zahlen sprechen für sich. Immer mehr Schüler werden laut Gesundheitsamt in Quarantäne gestellt. Auch gesunde Sitznachbarn der infizierten Schüler dürfen erst nach fünf Tagen wieder am Unterricht teilnehmen.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass Luftfilteranlagen maßgeblich dazu beitragen können, dass Infektionsgeschehen der hauptsächlich ungeimpften Kinder zu reduzieren“, so Raphael Töpfer (Vorsitzender der  Schulpflegschaft Alchen), „weder Eltern, Kinder noch Lehrer haben Interesse an Homeschooling, Quarantäne oder kranken Kindern. Wir hoffen auch den Rat und die Verwaltung davon zu überzeugen.“ Ob dem so ist, wird sich zeigen. Am 2. Dezember wir der Haupt- und Finanzausschuss über die Anregung beraten. Eine Woche später wird der Rat sein endgültiges Urteil fällen.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

211208schneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 21.01.2022

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 425

Als genesen entlassen: 105

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 18/5

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 2267

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 113

7-Tages-Inzidenz: 516,5

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

220117AnkündigungBasketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang