Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Oberholzklau. (10.11.2021) In Oberholzklau fand am Wochenende die Herbstabschlussübung der Löscheinheit Oberholzklau-Bühl statt. Aufgrund der Corona-Situation wurde unter anderem auf den traditionellen Ordnungsdienst verzichtet. Nach dem Antreten der Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr stand schon der größte Höhepunkt auf dem Plan. Bürgermeisterin Nicole Reschke konnte einen neuen Rüstwagen „RW1“ offiziell an die Löscheinheit übergeben. Dieser konnte bereits im Juni diesen Jahres abgeholt werden und ersetzt nun einen über 30 Jahre alten Vorgänger.

Als erste Übung zeigte die Jugendfeuerwehr unter der Leitung des Jugendfeuerwehrwarts Fabian Kläs ihr Können. Eine liebevoll gezimmerte Hütte stand in Vollbrand und musste unter Vornahme von einem C-Rohr und einem Schaumrohr gelöscht werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Übung ernteten die Nachwuchslöscher großen Applaus von den zahlreich erschienen Zuschauern.

Die zweite Übung an diesem Tag fand am Dorfgemeinschaftshaus in Oberholzklau statt. Hier musste sich die Einsatzabteilung mit folgendem Szenario auseinandersetzen: Es wurde angenommen, dass ein PKW unter einen geparkten Lkw-Auflieger gerast war. Das Fahrzeug hatte sich dabei unter dem Auflieger verkeilt, das Dach war eingedrückt. Der Fahrer wurde eingeklemmt. Durch den Unfall gerieten PKW und Auflieger zusätzlich in Brand. Da zum Zeitpunkt des Unfalls im Inneren des Aufliegers Instandsetzungsarbeiten stattfanden, wurde eine Person im verqualmten Auflieger eingeschlossen und vermisst.

Mit dem neuen Rüstwagen wurde der PKW mittels Seilwinde unter dem Auflieger hervorgezogen und die Person aus dem PKW befreit. Gleichzeitig ging ein Trupp mit Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in den Auflieger vor. Auch hier konnte die Person erfolgreich gerettet werden.

Im Anschluss wurde den interessierten Bürgern demonstriert, wie man mittels hydraulischem Rettungsgerät eine Tür an einem PKW öffnet. Anschließend wurden folgende Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner vom Leiter der Feuerwehr Freudenberg, Stadtbrandinspektor Rainald Thiemann, und Bürgermeisterin Nicole Reschke befördert bzw. geehrt:

Beförderungen:

Zur Feuerwehrfrau:

Franzisca Nothacker

Zum Feuerwehrmann:

Manuel Ohrndorf

Tim Wirth

Zum Oberfeuerwehrmann:

Tobias Schwarz

Zum Hauptfeuerwehrmann:

Roland Lonscher

Timo Stahl

Zum Brandmeister:

Benjamin Berg

Zum Oberbrandmeister:

Fabian Kläs

Ehrungen/Auszeichnungen:

Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes NRW in silber für 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr

Unterbrandmeisterin Julia Kauschke

Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes NRW in gold für 35-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr

Stadtbrandinspektor Maik Rother

Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in NRW in gold

(50jährige Mitgliedschaft in einer Feuerwehr)

Unterbrandmeister Ernst-Wilhelm Irle

Unterbrandmeister Hermann Stahl

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 01.12.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 100

Als genesen entlassen: 81

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 4/1

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 1077

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 64

7-Tages-Inzidenz: 201,1

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

Terbeck Vorlage


 

211124konzert zwischentoene


 

211109basketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang