Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Alchen. (11.10.2021) Wenn sonntagsmorgens um 7 Uhr das Gerätehaus in Alchen wie ein Bienenstock wirkt, steht meist etwas Außergewöhnliches an. So auch Anfang Augst. Hier wurde Erbsensuppe gekocht. In den Reihen der Alcher Feuerwehrangehörigen herrscht tiefes Entsetzen über die Schäden, die durch das Hochwasser entstanden sind und das entsetzliche, insbesondere persönliche Leid verursacht wurde. Jeder möchte gerne helfen und (die 211011alchen2Betroffenen) unterstützen. Kamerad Fabian Hein ergriff die Initiative und organisierte einen Erbsensuppenverkauf zu Gunsten der Hochwasseropfer. Zahlreiche Helfer aus Reihen des Fördervereins der Löscheinheit Alchen, der auch die Schirmherrschaft übernahm, waren schnell gefunden. Ob zum Einkaufen, Schnibbeln, Kochen, Verkaufen, sogar für eine telefonische Bestellhotline, stets waren genug Freiwillige vorhanden. Früher als erwartet konnten keine Bestellungen mehr angenommen werden. Die Kapazität der Alcher Feldküche war mit 500 Portionen erschöpft. Ein Zeichen der Solidarität der Öalcher Bevölkerung mit den Opfern des Hochwassers… Ein besonderer Dank gilt der Firma Klaas & Pitsch, die das Fleisch für die 211011alchen3Suppe sponsorte, dem Hof Hüttenhain, der die Kartoffeln spendete und der Firma Loos Bauunternehmung für die größte Einzelspende. Der Förderverein der Löscheinheit Alchen stellte alle anderen Zutaten zur verfügung und bedankt sich für die große Resonanz und die überwältigende Spendenbereitschaft der Siegerländer.

Vor einigen Tagen wurde die Spende in Höhe von 7000 Euro in Walporzheim überreicht. Der Betrag wurde vor Ort dem Koordinator der zahlreichen freiwilligen Helfer übergeben. Dieses Helfernetzwerk unterstützt die Einwohner im stark zerstörten Walportzheim und unterhält hierfür Containerdörfer, verschiedene Werkstätten und Versorgungseinrichtungen. Dies alles wird ausschließlich durch Sach- und Geldspenden finanziert. Tief beeindruckt von der im  Katastrophengebiet geleisteten Arbeit wollen die Alcher auch weiterhin die Betroffenen und die Helfer unterstützen.

200809fischer


 


2021 Containerdienst2


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 15.10.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 23

Als genesen entlassen: 29

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 0/2

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 432

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 13

7-Tages-Inzidenz: 62,4


 

211007wanderung


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang