Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (24.08.2021)  Die Stadt Freudenberg hat die vorhandenen Sirenen ertüchtigt und ihr Warnsystem auf den neuesten Stand gebracht. Insgesamt stehen zwölf fest installierte und vier mobile Sirenen, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, zur Verfügung. „Diese Investitionen in die Sicherheit ist enorm wichtig. Nun setzen wir verstärkt auf Information und Aufklärung, damit jeder weiß, was im Ernstfall zu tun ist und woher Hilfe kommt“, erklärt Bürgermeisterin Nicole Reschke.

Die Gesamtkosten der Sirenenumrüstung sowie die Anschaffung zusätzlicher mobiler Sirenen betragen rund 130.000 Euro, die Förderung des Landes NRW beläuft sich auf rund 25.000 Euro. An folgenden Standorten sind die Sirenen installiert: Freudenberg: Am Schlagsberg 1 und Altes Rathaus, Alchen: Schulgebäude, Büschergrund: Gesamtschule, Dirlenbach: Dorfgemeinschaftshaus, Lindenberg: Dorfgemeinschaftshaus, Mausbach: Alte Schule, Niederndorf: Freie Christliche Schule, Oberfischbach: Schulgebäude, Oberheuslingen: Kindergarten, Oberholzklau: Dorfgemeinschaftshaus, Plittershagen: Dorfgemeinschaftshaus. Eine weitere Verdichtung ist bereits in Planung.

Die Stadt Freudenberg hat sich zudem an den landesweiten Warntagen beteiligt, um Beschallungslücken ausfindig zu machen und die Bevölkerung für das wichtige Thema zu sensibilisieren.

Sirenensignale und Verhaltensweisen:

• Warnung vor Gefahren: auf- und abschwellender Heulton. Damit verbunden ist die Aufforderung, einen Hörfunksender (Radio Siegen, WDR 2) einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

• Entwarnung: Dauerton

• Probealarm: Kombination aus den Tönen Entwarnung, Warnung, Entwarnung

• Alarmierung der Feuerwehr: Dauerton, zweimal unterbrochen

Unabhängig von der Alarmierung gilt: Wenn über einen längeren Zeitraum die Notrufnum-mern 112 und 110 ausfallen, werden die Feuerwehrgerätehäuser besetzt und dienen als Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger in Not.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

211208schneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 21.01.2022

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 425

Als genesen entlassen: 105

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 18/5

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 2267

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 113

7-Tages-Inzidenz: 516,5

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

220117AnkündigungBasketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang