Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Alchen. (19.07.2021) Auch in Alchen fand am Sonntag eine privat organisierte Sammelaktion für die Opfer der Flutkatastrophe in der Eifel statt. "Eigentlich wollten wir von 8 bis 11 Uhr sammeln", berichtet Mitorganisator Daniel Uhr, "aber um 7 Uhr stand bereits der gesamte Innenhof voll." Wie schon am Samstag in Oberfischbach war die Solidarität und Spendenbereitschaft auch in Alchen riesengroß. Bis zum späten Vormittag kamen 70 bis 80 Kubikmeter an Kleidung, Kinderwagen, Schuhen, Hygieneartikel und Spielzeu zusammen. Sogar Backwaren, die eigens morgens gebacken worden waren, wurden angeliefert. Um die Koordination der gespendeten Sachen zu gewährleisten, werden die Spenden zunächst in einem leer stehenden Haus in Siegen gelagert, um sie dann je nach Bedarf weiterleiten zu können. "Uns ist natürlich wichtig, dass die Sachen auch dort ankommen, wo sie benötigt werden", so Daniel Uhr, der sich an dieser Stelle herzlich für jede einzelne Spende bedankt und ergänzt. "Uns steht ein 40-Tonner für den Transport zur Verfügung; wenn es eilig ist und dringend irgendetwas benötigt wird, fahren wir aber auch mit dem Auto nach Düren oder Ahrweiler." Wir werden weiter über die Aktion berichten.


Logo Stadtradeln


2021 Containerdienst2


 

Lea Klein 02 21


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 23.07.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 4

Als genesen entlassen: 1

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 0/0

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 58

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 0

7-Tages-Inzidenz: 10,8


 

200809fischer


 

Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang