Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Oberfischbach. Neugier genügt. Und davon hatten die Jungen und Mädchen am Freitag (2. September 2016) auf dem Schulhof der Grundschule Freudenberg-Oberfischbach mehr als genug. Warum heizt Wasser in einem langen schwarzen Schlauch so schnell auf? Wie bringt man eine Glühbirne zum Leuchten? Oder was treibt das Miniatur-Windrad und das LEGO-Karussell an? Diese und viele weitere Fragen wurden den rund 300 Kindern ebenso informativ wie lehrreich beantwortet. Der „NeugierExpress“ hatte dazu ein gutes Dutzend Stände, Experimente und Mitmachstationen aufgebaut, an denen die Schüler auf naturwissenschaftliche Entdeckungsreise gingen.

Aber nicht nur das: Zuvor erhielten die Vertreter aller Freudenberger Grundschulen sowie der teilnehmenden Kindergärten und Familienzentren das „Energiesparmalbuch“ über-reicht. Mit ihm geht die Entdeckungsreise in den nächsten Tagen im Klassenzimmer oder Gruppenraum weiter: Kindgerecht illustriert werden hier Energiespartipps für das eigene Umfeld vermittelt. Dass die Fenster nicht dauerhaft gekippt werden sollten, der Wasserhahn beim Zähneputzen zugedreht wird oder der Deckel beim Wasserkochen auf den Topf gehört, ist für die Jungen und Mädchen aus Freudenberg spätestens jetzt kein Geheimnis mehr.

„Ihr habt als ‚KlimaKids’ hier in Oberfischbach wirklich ein Zeichen gesetzt“, freute sich Freudenbergers Bürgermeisterin Nicole Reschke bei der offiziellen Übergabe der Energie-sparmalbücher. „Ihr geht als Vorbilder voran und zeigt, wie wichtig Klimaschutz ist.“ Auch Jutta Capito, 1. Stellvertretende Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein, lobte das Enga-gement der Kinder. „Wir haben in den vergangenen 100 Jahren viel zerstört. Jeder kann beim Klimaschutz mitmachen – und das tut ihr.“ Naturgemäß sah Jörg Padtberg, Vorstandsmit-glied der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach, in der Aktion auch einen Spareffekt: „Spare Energie, wenn du sie hast, dann hast du später eine bessere Zukunft“. Ortsvorsteher Achim Loos und Lars Ole Daub, Projektmanager der Südwestfalen Agentur, schickten die neugieri-gen Jungen und Mädchen mit einem klaren Auftrag auf Entdeckungsreise: „Probiert einfach aus, habt Spaß dabei und lernt möglichst viel.“ Und das ließen sich die aufgeregten Schüler nicht zweimal sagen.
Im Rahmen der südwestfälischen Projekts „Dorf ist Energie(klug)“ waren die Schüler der dritten und vierten Klasse bereits im Frühjahr zu „Energiespardetektiven“ ausgebildet wor-den und besuchten das „NaturGut Ophoven“ sowie das „Odysseum“. Übergeordnetes Ziel der Praxisstudie, die unter Federführung der Südwestfalen Agentur GmbH umge-setzt wird, ist das Coaching und die Vernetzung von Dorfgemeinschaften zur Pro-duktion und Nutzung erneuerbarer Energien.

160902malbuch


Logo Stadtradeln


2021 Containerdienst2


 

Lea Klein 02 21


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 23.07.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 4

Als genesen entlassen: 1

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 0/0

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 58

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 0

7-Tages-Inzidenz: 10,8


 

200809fischer


 

Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang