Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. Für die Heimatarbeit in Freudenberg und ganz besonders in Alchen ist Horst Heide eine Institution. Sein Name ist mit dem Wirken für seinen Heimatort auf engste verbunden, aber auch überregional teilte er zum Beispiel bis 2008 im Vorstand des Westfälischen Heimatbundes in Münster sein Wissen und seine Erfahrung. Horst Heide aus Alchen kann am Montag, 3. Mai, seinen 80. Geburtstag begehen. Dem Vorstand des Heimatvereins seines Wohnortes gehörte er erstmals 1978 an, wurde 1981 Vorsitzender und blieb es über zwei Jahrzehnte bis 2002. Bei seiner Ernennung zum Ehrenmitglied im gleichen Jahr spielte der „Öalcher Backes“ eine große Rolle. Während seiner Vorsitzenden-Zeit erfolgten dessen Planung und Bau, heute stellt das Gebäude als kommunikativer Mittelpunkt einen unverzichtbaren Bestandteil der Alchener Heimatarbeit dar.

Horst Heide gilt als einer der wichtigen Experten für die Siegerländer Backes-Tradition, ist bis heute aktiv dabei, wenn es gilt, den Öalcher Ofen einzuheizen und wunderbares Backwerk herzustellen. Er gibt sein Wissen und seine Erfahrung bereitwillig an viele Interessierte weiter und half dabei, den gemeinsamen „Freudenberger Backestag“ auf den Weg zu bringen. Kein Wunder deshalb, wie sehr ihn das Unglück beim Alchener Backesfest 2019 mitgenommen hat.

Aber nicht nur das Backen ist sein Metier: Auch das Recherchieren und Schreiben für Orts- und Regionalgeschichte zählt zu seinem Können. Im Redaktionsstab von „Freudenberg im Zeitgeschehen“ ist er seit 1981 ununterbrochen dabei, sorgte sich federführend um die Chronik „650 Jahre Alchen“. Und auch der Mundartzeitschrift „Riewekoochen Mach’s gütt“ des Heimatbundes Siegerland-Wittgenstein ist er bis heute verbunden.

Heimatarbeit bedeutet für Horst Heide zugleich Verantwortung tragen in zahlreichen Gremien: Von 1984 bis 2012 prägte er die Arbeit im Vorstand der „Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine“. Diese ehrte ihr so rühriges Mitglied 2012 mit der Ehrenmitgliedschaft. Die Stadt Freudenberg hatte ihm, der sich auch mehrere Jahrzehnte als Ortsheimatpfleger (1981-2013) von Alchen Verdienste erworben hatte, bereits 2007 für sein so umfangreiches ehrenamtliches Engagement ihre Ehrenplakette verliehen.

„Horst Heide gilt nach wie vor mit seinen Ideen und seiner Tatkraft als Vorbild in der Heimatarbeit. Deshalb verbinden sich die Glückwünsche zu seinem runden Geburtstag mit dem ausdrücklichen Dank für sein wirklich beispielhaftes Wirken“, heißt es in der Gratulation der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine.


2021 Containerdienst2


 

210327mcs


 

Lea Klein 02 21


 

180207vwschneider


 

Covid-Testzentren

Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 06.05.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 86

Als genesen entlassen: 82

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 8/3

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 777

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 37

7-Tages-Inzidenz: 123,1


 

200809fischer


Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

201126bikestore


sparkasse start


Zum Seitenanfang