Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Freudenberg. An der Esso-Station Falk an der Bahnhofstraße 59 ist das so genannte AdBlue ab sofort auch an der Zapfsäule erhältlich. Was banal klingt, dürfte für viele Besitzer eine Erleichterung sein, müssen sie somit nicht ständig einen Kanister kaufen, wenn die Füllstandsanzeige ihren Pkw oder Lkw zum Nachfüllen auffordert. "Tatsächlich ist es vor allem deutlich weniger Müll und somit ein wichtiger Umweltschutzaspekt", erläutert Inhaber Frank Knipp, der inzwischen seit 20 Jahren die Station leitet. "Vor allem die Entsorgung des leeren Kanisters ist für viele Autobesitzer und natürlich auch für uns ein echtes Problem." Mit der neuen Zapfsäule kann der Dieselzusatz ab dieser Woche praktisch wie der Kraftstoff selbst getankt und litergenau bezahlt werden.  AdBlue ist eine flüssige Harnstofflösung und wird bei Fahrzeugen mit SCR-Systemen zur Reduzierung der Stickoxidemissionen vor einem speziellen Katalysator eingespritzt. Dort reagiert sie mit den Schadstoffen und wandelt sie fast vollständig in Wasserdampf und ungefährlichen Stickstoff um.


2021 Containerdienst2


 

210327mcs


 

Lea Klein 02 21


 

180207vwschneider


 

Covid-Testzentren

Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 06.05.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 86

Als genesen entlassen: 82

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 8/3

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 777

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 37

7-Tages-Inzidenz: 123,1


 

200809fischer


Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

201126bikestore


sparkasse start


Zum Seitenanfang