Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Freudenberg. Der Eröffnungsabend erwies sich schon als ein Besuchermagnet: Zahlreiche Gäste, unter ihnen Bürgermeisterin Nicole Reschke, ihr Stellvertreter Daniel Knie sowie Alt-Bürgermeister Heinrich Hubbert, nahmen an der Eröffnung der Ausstellung „Ein fast ohnlöschlich Feuer“ im Mittendrin-Museum teil.

Kurator Gottfried Theis hat die Ausstellungsfläche in ein kleines Feuerwehrmuseum verwandelt, das „große Geschichte zeigt“. Impulsgeber ist der Stadtbrand vor jetzt 350 Jahren. „Ein erschröcklicher Donnerschlag“, so zitiert er aus einer Urkunde des Jahres 1687 sei Ausgangspunkt gewesen. Eine „fast ohnlöschlich gewesenen Feuersbrunst“ habe die Stadt „erbärmlich eingeäschert und durch Fewer verzehret“, heißt es darin weiter.

Es ist das Dokument „A1“ im Stadtarchiv, unterzeichnet von Fürst Wilhelm Moritz zu Nassau-Siegen, der damit den „Fleckern“ ihre Bürger- und Freiheitsrechte erneut besiegelte. Und dieses für Freudenberg zeitgeschichtlich so bedeutsame Dokument kann erstmals öffentlich ausgestellt werden. Die Firma Halbe in Kirchen hatte dafür eigens einen Spezialrahmen erstellt, wofür ihr der besondere Dank der Bürgermeisterin zuteilwurde. In ihre Anerkennung bezog Nicole Reschke alle Sponsoren, Leihgeber und die Akteure der Erinnerungsveranstaltungen an den Stadtbrand ausdrücklich ein. „Wir werden einen hoch interessanten und informativen Veranstaltungssommer haben, zu der ich die gesamte Bevölkerung sehr herzlich einlade,“ so die Stadt-Chefin.

Gottfried Theis gliederte die Ausstellung in acht Schwerpunkte. Eine Original-Ausgabe von Georg Agricola des Jahres 1557 zeigt die Feuerlöschgeräte dieser Zeit, Original-Exponate sind an einer Fachwerk-Installation zu sehen. Jene waren laut der Polizeiordnung von 1615 von jedem Haushalt verpflichtend vorzuhalten.

In der zweiten Abteilung werden Überreste und Hinübergerettetes vom Fleckenbrand gezeigt. Dazu gehören der mittelalterliche „Freudenberger Kopf“ aus dem 8. Jahrhundert, sowie gotische Ofen-Kachelbruchstücke aus dem 14. Jahrhundert. Angeschaut werden können ebenfalls der von Fürst Johann Moritz 1664 vor dem Brand gestiftete Abendmahlsbecher sowie der zinnerne Abendmahlsteller.

Auch die Freudenberger Pflichtwehr ist Bestandteil: So liegt der Schriftverkehr über die Anschaffung der ersten Feuerspritze aus, die Bergmeister Heinrich Jung aus Littfeld 1773 fertigen sollte. Aus dem Jahre 1843 stammt das handgeschriebene Spritzenverzeichnis von Freudenberg.

Der schon seit 1880 mehrfach geäußerte Wunsch, dem Übelstand des unzuverlässigen und unzureichenden Systems des Pflichtfeuerwehrdienstes (“Es wurde mehr geschimpft als gelöscht.“) eine leistungsfähige Freiwillige Feuerwehr zu gründen, wurde zwei Monate nach einem großen Scheunenbrand an der Krottorferstraße realisiert. Nach einer Bürgerversammlung tagte am 4. Mai 1897 die erste Generalversammlung und der Vorstand wählte einen Tag später Wilhelm Demandt zum Feuerwehrhauptmann.

Gegenstand der letzten Abteilung ist die öffentliche Versicherung auf genossenschaftlicher Grundlage und landesherrlicher Leitung. Im ersten Brandsteuer – Catastrum für Freudenberg von 1794, ebenso ausgestellt, sind alle Häuser aufsteigend nummeriert festgehalten und „assecuriert“. Ebenso landesherrlich vorgeschrieben waren die halbjährlichen Feuerschauen.

Den Dank von Gottfried Theis am Schluss seiner Einführung an die Feuerwehr-Aktiven aus Freudenberg, die im Ehrenamt unter dem Leitgedanken „Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ ihren freiwilligen Dienst verrichten und ein Stück Sicherheit der Stadt und den Bürgern geben, quittierten die Besucher mit lang anhaltendem Beifall.

Eifrig nutzten die Vernissage-Besucher die Zeit, um sich einzelnen Exponate und Bilder oder Kartenmaterial erläutern zu lassen. Die Ausstellung im Alten Flecken wird noch bis zum 21. August zu sehen sein.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Sommer ab0103


 

Schneider Seelbach Kia


 

201126bikestore


Ukraine-Hilfe

Ukraine Flagge Auf dieser Seite gibt es offizielle und aktuelle Informationen der Stadt Freudenberg.


 

Sunday-Morning

22 05 16 SundayMonring


 

 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang