Freudenberg. Eine sehr beängstigende Situation erlebte am Freitagnachmittag eine junge Mutter und Hausbesitzerin. Das Geräusch hinter dem Haus im Garten war nicht alltäglich, so dass ein unverzügliches Nachschauen nötig wurde. Was die Frau dann beobachten musste versetzte sich in Angst und Schrecken. Eine über ein Meter lange Schlange hatte im häuslichen Gartenteich ihre Jagd nach den im Wasser befindlichen Fischen erfolgreich beendet und den gern beobachteten Gewässerbewohner verschlungen.

Hohenhain. Der klassische Vatertag mit marodierenden Männerhorden, in bester Feiertagslaune und hinterher gezogenem und  handbetriebenen Getränke-Nutzfahrzeug im Schlepp, verschwindet immer mehr. Eine Erbgutveränderung durchleben derzeit die jungen und modernen Väter. Am vergangen Himmelfahrtstag konnte man diese Veränderung im allgemeinen Ausflugsverhalten beobachten. An Christi Himmelfahrt zog es die Menschen mit Kind und Kegel zu den bekannten Vatertags-Zielen.

Büschergrund. Gute Stimmung herrschte rund ums Bürgerhaus in Büschergrund. Traditionell hatte der Heimatverein zum Fest an Christi Himmelfahrt und dem traditionellen Vatertag eingeladen. Das Wetter war in diesem Jahr auf der Seite der Organisatoren, so nahm dann auch der „Papa Tag“ eine zeitgemäße Wende, hin zum Familientag. Bei wechselndem Sonnenschein genossen die Besucher kühle Getränke und die Spezialitäten vom Grill, wie auch beispielsweise den gebackenen Leberkäse mit Bratkartoffeln und Spiegelei aus dem mobilen Backofen.

Mausbach. Die Vatertags-Wanderung des Freudenberger Männergesangsverein führte die sympathische Männergesellschaft mit ihren Familienangehörigen ins städtische Hochgebirge. Auf die traditionsreiche Mausbacher Erbsensuppe am Vatertag brauchten die Haus- und Sängerfrauen auch diesmal nicht verzichten. Bei günstigem nicht so heißem Frühlingswetter folgten viele Dorfbewohner und Wandergäste dem markanten Duft einer echten selbstgemachten Eintopfsuppe. Diesmal hatte der Gastgeber den Spaziergängern vor dem Feuerwehrgerätehaus einen Rastplatz mit etwas ganz Besonderem geschaffen.

Freudenberg. Die Stadt Freudenberg eröffnet das Warmwasserfreibad in der Gambach am kommenden Sonntag 2. Juni um 10:00 Uhr. Das Freibad ist täglich zwischen 10:00 und 19:00 Uhr geöffnet. Wegen eines Personalausfalls wird es über die Freibadsaison hinweg allerdings zu Einschränkungen in den Öffnungszeiten an Schlechtwettertagen kommen. Die Verwaltung wird hierüber über Facebook, Twitter und Aushänge am Freibad informieren.


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen