160509oberholzklau1Oberholzklau. Genau 418 Unterschriften befinden sich auf den Listen, die der Arbeitskreis „Historische Gebäude der Kirchengemeinde in Oberholzklau“ erhalten und jetzt an das örtliche Presbyterium, den Kirchenkreis und das Landeskirchenamt versendet hat. Darin fordern die Unterzeichner die Kirchengemeinde konkret auf, die gefassten Beschlüsse über die Aufgabe des Pfarrhauses und der Pfarrscheune aufzuheben. Sie appellieren weiter, „der Verantwortung für die Erhaltung des den Ort Oberholzklau prägenden und weit über seine Grenzen hinaus wertgeschätzten Ensembles historischer Gebäude gerecht zu werden.“ Ob das Ziel erreicht wird, ist offen. „Wir spüren, dass das Presbyterium um jeden Preis zumindest das Pfarrhaus verkaufen will, um vollendete Tatsachen zu schaffen“, bedauert Cornelia Becker-Bartscherer, Sprecherin des Arbeitskreises. Die Diskussion um die Beschlüsse zu den historischen Gebäuden in Oberholzklau hat jedenfalls Spuren hinterlassen.

Freudenberg. Eine verschworene Gemeinschaft traf sich sehr konspirativ auf dem Betriebsgelände von Stephan Roth an der Asdorfer Straße. Die fast zwei Dutzend Männer starke Truppe, hatte sich versammelt um mit einem Vereinsmitglied einen zünftigen Junggesellenabschied zu feiern. Der erste Verein zum Maifeiern in Freudenberg, ist für die außergewöhnlichen Vereinsfahrzeuge noch vom erst wenige Tage jungen Wonne Monat Mai und deren Ausflug bekannt.

Büschergrund. Am Samstagnachmittag kam es auf der Olper Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Autoinsassen verletzt wurden. In Höhe der Freien Tankstelle wollte der Fahrer eines silbernen Pkws nach links auf das Tankstellengelände abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein ebenfalls in Richtung Freudenberg fahrender Audi-Fahrer bemerkte den haltenden Linksabbieger zu spät und krachte in das Heck des Vordermanns, so eine erste Einschätzung des Unfallgeschehens.

Lindenberg. Das Mittlere Löschfahrzeug (MLF) der Löschgruppe Lindenberg wurde Ende April offizielle in Dienst gestellt. Somit verfügen die 20 Aktiven der Löschgruppe über ein fortschrittliches Einsatzgerät, das den modernen Anforderungen entspricht. Als Leiter der Löschgruppe kann Unterbrandmeister Thorsten Grümbel nun ein Allzweckfahrzeug der neuesten Generation einsetzen. Der Kauf wichtiger Ausrüstungsteile wurden durch den Förderverein ermöglicht und getätigt. Der Feuerwehr-Förderverein schaffte es mit den verschiedensten Aktivitäten in den vergangenen Monaten 3500 Euro zu sammeln, so dass das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) die Feuerwehr in ihrer ehrenamtlichen Arbeit stärkt und noch schlagkräftiger macht.

Freudenberg. Es war ein großer Tag für die 23 Kinder aus der weit verstreuten Freudenberger St. Marien-Gemeinde. Unter dem Motto „Eine Liebe, die sich gewaschen hat“ hatten sie sich – wie auch die Kinder aus den drei anderen Gemeinden des Pastoralverbundes Hüttental-Freudenberg - neun Monate lang auf die Feier ihrer Erstkommunion vorbereitet. Verantwortlich war dafür Gemeindereferentin Laura Palus, die dabei von Katechetinnen aus der Gemeinde begleitet und unterstützt wurde. Bis auf den letzten Platz war die Kirche zum Festgottesdienst gefüllt, der von Pfarrer Reinhard Lenz geleitet wurde.

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen