Freudenberg. Auch zum diesjährigen Pfingstfest hat die Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort in Freudenberg eine seit langem bestehende Tradition fortgesetzt: Gewürdigt wurden Diakonissen, die seit Jahrzehnten der Schwesternschaft des Friedenshortes angehören und in diesem Jahr auf eine runde Zahl an Jahren ihrer Zugehörigkeit zurückblicken können. Im Einzelnen waren dies Sr. Irmgard Arndt, Sr. Edith Becker und Sr. Johanna Göder, die jeweils vor 70 Jahren zur Diakonisse eingesegnet wurden. Auf 60 Jahre Zugehörigkeit blicken außerdem Sr. Irene Schulz, Sr. Annerose Seifert und Sr. Martha Wüppelmann zurück. Sr. Gisela Otte gehört seit 50 Jahren zum Friedenshort.

Freudenberg. Verkehrsminister Hendrik Wüst und Vertreter des Nordrhein Westfälischen Landtag haben am 6. Juni im Verkehrsministerium einen Förderbescheid in Höhe von 451.000 Euro zum barrierefreien Umbau von Haltestellen an die Bürgermeisterin Nicole Reschke der Stadt Freudenberg übergeben. „Barrierefreiheit senkt die Hemmschwelle zur Nutzung von Bus und Bahn und macht den ÖPNV kundenfreundlicher“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst bei der Bescheid-Übergabe.

Büschergrund. Ein grauenhaftes Bild bot sich am Pfingstmontag einem Autofahrer als er am frühen Nachmittag auf der Olper Straße in Richtung Freudenberg unterwegs war. In Höhe des Abzweiges zum Industriegebiet Hommeswiese lag plötzlich eine brennende Person auf der Fahrbahn. Noch während die Ersthelfer sich um das Unglücksopfer kümmerte, wurden Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr verständigt.

Freudenberg. Über mangelndes Interesse der Mitglieder an der Generalversammlung der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach eG konnten sich Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Fischbach sowie die beiden Bankvorstände Jörg Padtberg und Matthias Jung am Dienstag in der vergangen Woche, wahrlich nicht beklagen. „Das regionale Engagement gehört zu unserem Kerngeschäft. Das schlägt sich sowohl in unserer Kreditvergabe nieder als auch in unserem Einsatz für örtliche Vereine“, erklärte Vorstandsmitglied Matthias Jung anlässlich der Generalversammlung.

 

Büschergrund. Mit einem feierlichen Gottesdienst ist Pfarrer Ulrich Schlappa zusammen mit seiner Frau Renate am Pfingstsonntag im Evangelischen Gemeindezentrum Büschergrund in den Ruhestand verabschiedet worden. Zahlreiche Weggefährten und Gemeindemitglieder nahmen Abschied von Schlappa, der knapp zehn Jahre lang im Pfarrbezirk Büschergrund der Evangelischen Kirchengemeinde Freudenberg Pastor war. Der 66-Jährige ist eigentlich bereits seit Ende Januar im Ruhestand, hatte aber seinen Dienst noch ehrenamtlich verlängert, um zum Beispiel noch „seine“ Konfirmanden bis zum Schluss zu betreuen.


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen