Freudenberg. Um 1:49 Uhr in der vergangenen Nacht wurde die Freiwillige Freudenberg in die Lagemannstraße zu einem Kaminbrand gerufen. Als kurze Zeit später Einsatzleiter Rainald Thiemann die Einsatzeinheit aus Freudenberg sowie Polizei und Rettungsdienst am Einsatzort eintrafen, stellte man fest, dass der vermeintliche Kaminbrand bereits auch Teile des Dachstuhls und Balken des Einfamilienhauses in Mitleidenschaft gezogen hatten. Nachdem noch die Einheit Büschergrund und die Atemschutzkomponente aus Oberfischbach nachalarmiert wurden, konnten die rund 30 Einsatzkräfte ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern. Nur durch das Aufstemmen von Wänden und der Kaminverkleidung konnten auch die letzten Glutnester gefunden und mit möglichst wenig Löschwassereinsatz gelöscht werden. Aufgrund ihres umsichtiges Verhaltens der Bewohner des Hauses in der Lagemannstraße wurde größerer Schaden verhindert. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte die Feuerwehr gegen 5 Uhr das weiterhin bewohnbare Haus an die Eigentümer übergeben. Verletzt wurde bei diesem Einsatz glücklicherweise niemand.

Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 16.01.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 41

Als genesen entlassen: 87

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 1/3

Aktuell Erkrankte im Kreisgebiet: 664

Aktuell Erkrankte in Freudenberg: 21

7-Tages-Inzidenz: 129,6


 

200809fischer


Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

201126bikestore


sparkasse start


FotoExpress



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen