Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. Das 4Fachwerk-Museum liegt zwar mitten in der Altstadt von Freudenberg, allerdings etwas versteckt in der Mittelstraßen-Häuserzeile. Um mehr Aufmerksamkeit für Museum und Verein zu erzielen, präsentieren sich beide jetzt zusätzlich in einem Schaufenster im Haus Oranienstraße Nr. 23. Hier hatte einst „Spielwaren-Roth“ sein Domizil. Gerade zu dieser Jahreszeit drückten sich früher die jüngsten Flecker ihre Nasen platt, um elektrische Eisenbahn, Puppen, Teddybären oder Bauklötze zu bestaunen. „Wir setzen quasi auf diese Tradition und gegen die Tristesse leerer Schaufenster,“ so 4Fachwerk-Vorsitzender Dieter Siebel.

Dem Projekt „Schaufenster“ nahmen sich insbesondere Dr. Ingrid Leopold, Christian Berner und Klaus Siebel-Späth an. Dem Betrachter schaut zunächst einmal ein Portrait von Johann Moritz, Fürst von Nassau-Oranien (1604-1679), entgegen, der die Freudenberger beim Wiederaufbau des Alten Fleckens nach dem Stadtbrand von 1666 unterstütze. Damit wird auf den Ausstellungszweig „Stadtgeschichte“ des Museums verwiesen.

Hinter einem großen verschnörkelten Bilderrahmen verbirgt sich kein historisches Gemälde, sondern ein hochmoderner Flachbildschirm. Mit wechselnden Videos, also mit bewegten Bildern, wird auf die jeweiligen Wechselausstellungen des Kunstforums, die Bestandsausstellung Siegerländer Uhrenmanufakturen („Stahlschmidt-Uhren“) oder über die ehrenamtliche Museumsarbeit und die stadtgeschichtliche Forschung informiert.

„Uns war wichtig, die Aufenthaltsqualität im Alten Flecken tatsächlich zu erhöhen. Denn leere Fenster unterstützen kein positives Erleben der historischen Altstadt,“ so die Zielformulierung der 4Fachwerker. Und natürlich wollen sie ihre Arbeit und Aktionen noch mehr ins öffentliche Blickfeld rücken, für Besucher und Mitglieder werben. Entstanden war der Verein 2014, um das ehemalige Stadtmuseum als Anker für Kunst, Kultur und Geschichte im Alten Flecken zu erhalten.

Aktuell dankt der Museumsverein der Sparkasse Siegen, die die Erstinvestitionen für das Schaufenster-Projekt großzügig finanziell unterstützte und damit dazu beiträgt, dass ein bedauerlicher Leerstand visuell nicht mehr wahrgenommen wird und an prominenter Stelle eine hochwertige Informationsmöglichkeit entstehen konnte.

Entsprechend der Corona-Schutzbestimmungen ist das Museum derzeit geschlossen. Sollten die Türen kurzfristig wieder geöffnet werden dürfen, wird zunächst die F.-Berndkaster-Ausstellung bis in den Januar 2021 hinein verlängert. „Zwar steht unsere Programmplanung für das kommende Jahr, wir werden aber aktuell je nach Pandemie-Verlauf über den konkreten zeitlichen Ablauf entscheiden,“ so Dr. Ingrid Leopold. Bestimmt worden war bereits, dass die den Siegerländer Künstler-Persönlichkeiten Theo Meier Lippe und Ruth Fay gewidmete Ausstellung um genau ein Jahr auf Ende 2021 verschoben wird.

 2021 Containerdienst2


 

210111mcs


 

Lea Klein 02 21


 

180207vwschneider


 

Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 27.02.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 40

Als genesen entlassen: 23

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 4/1

Aktuell Erkrankte im Kreisgebiet: 324

Aktuell Erkrankte in Freudenberg: 11

7-Tages-Inzidenz: 72,6


 

200809fischer


Slusalek


Kalteich Fensterbau


McPlay2

201126bikestore


sparkasse start


FotoExpress



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen