Freudenberg. Zahlreiche Trecker- und Landwirtschaftliche Fahrzeuge fuhren am Mittwochmittag durch Freudenberg in Fahrtrichtung Olpe um wieder in die Heimat zu gelangen. Hierdurch behinderten sie auf der Bahnhofstraße den Verkehr, doch die Kolonnenfahrt hatte einen Grund, denn die Landwirte wollten auf die Landwirtschaftliche Misere hervorgerufen durch die Politik auf sich aufmerksam machen. Viele Stunden waren sie mit ihren Fahrzeugen unterwegs um an der EU-Agrarministerkonferenz die in Koblenz stattfand, teilzunehmen. Hier hatten sie lautstark eine Agrarwende gefordert.

Laut Polizei waren über 350 Demonstranten aus ganz Deutschland zur Auftaktveranstaltung zum Koblenzer Bahnhof gekommen und ihr weiteres Ziel war das kurfürstliche Schloss. Ein Sprecher der Demonstranten sprach von rund 1.000 Teilnehmern. Total problemlos und Corona konform verlief der Protest. Hier hatte im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) ihre europäischen Kollegen zu einem informellen Rat nach Koblenz eingeladen - einschließlich eines Ausflugs in Weinbausteillagen an der Mosel. Verschiedene Organisationen haben Versammlungen, Mahnwachen und Märsche angemeldet.

Gegen die Flächensubventionen richtete sich der Protest und bei der aktuellen Reform der gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) müssten Klima- und Insektenschutz vorangebracht, der Umbau der Ställe hin zu artgerechter Haltung finanziert und das Höfesterben beendet werden, forderten die Demonstranten. Die Bauernverbände hatten vor dem Ministertreffen Änderungen an den Reformplänen der EU-Kommission für mehr Umweltschutz in der Landwirtschaft gefordert. Und auf den Weg in ihre Heimat fuhren zahlreiche Landwirte aus Niederfischbach kommend durch Freudenberg über Olpe in ihre Heimat. 

Foto: Henning Prill - Landwirte nach der Demo auf Heimfahrt aus Koblenz

 

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen