Freudenberg. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde die erste Baustellen-Besichtigung des neu zu gestalteten Kurparks zur wahren Hitzeschlacht. Kaum Schatten dafür aber viele vom normalen Grün befreite Flächen, zeugen von einer besonders großen baulichen Maßnahme im neuen Naherholungszentrum der Stadt Freudenberg. Im Kurpark ist fast nichts mehr so wie es einmal war. Als verbleibenden Orientierungspunkt ist lediglich zurzeit die Konzertmuschel geblieben.

Am Freitagnachmittag öffnete die Stadt Freudenberg für interessierte Bürger den Kurpark mit Fotoblick, um die Baustelle des Großprojektes einmal persönlich zu besichtigen. Nur von Ferne ist der abgesperrte Park seit Monaten zu besichtigen. So war es Bürgermeisterin Nicole Reschke ein persönliches Bedürfnis den neuen Kur- und Bürgerpark in seiner jetzigen Baustellenphase den Freudenbergern vorzustellen.

Um auch jede Frage beantworten zu können hatte sich die Bürgermeisterin fachliche Kompetenz an die Seite geholt. Gemeinsam mit Garten- und Landschaftsarchitekt Jürgen Wagner sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurde die Kurpark-Baustelle erkundet und mit gewünschten Erläuterungen erklärt. Die Wiedereröffnung des neuen Kur- und Bürgerpark ist für die erste Jahreshälfte 2021 geplant.

Um auch vielen Bürgern die Möglichkeit der Baustellenbesichtigung zu geben, wurde direkt am Samstagvormittag von 11.00 bis 13.00 Uhr der Rundgang oberhalb des alten Flecken wiederholt.

Fotos: Privat 2 / Henning Prill

 

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen