Freudenberg. Vor einem geplanten chirurgischen Eingriff schnell und unkompliziert den Hämoglobinwert messen: Im Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg ist das jetzt dank einer Spende der Sparkasse Siegen und des Fördervereins des Krankenhauses möglich. Die beiden Spender legten für den Kauf eines Hämoglobin-Messgeräts im Wert von 5500 Euro zusammen. Die Sparkasse Siegen übernahm 3000 Euro, mit 2500 Euro beteiligte sich der Förderverein an den Kosten. Das Besondere an dem Gerät: Es zeigt die vorhandene Menge des roten Blutfarbstoffs sofort an und macht damit das Warten auf Ergebnisse von Bluttests überflüssig.

Von der neuen Medizintechnik profitieren insbesondere Patienten, die kurz vor einem geplanten Eingriff wie einer Knie- oder Hüftgelenks-Operation stehen. „Ist viel Hämoglobin im Blut vorhanden, verlaufen die Operationen in der Regel komplikationsärmer und der Patient erholt sich schneller. Deshalb messen wir den Hämoglobinwert schon, wenn sich die Patienten bei uns anmelden“, erklärte Dr. Patrick Sweeney, Chefarzt der Unfall- und orthopädischen Chirurgie im Diakonie Klinikum Bethesda. „Weil uns die Messergebnisse jetzt direkt vorliegen, haben wir die Zeit, um den Hämoglobinwert wenn nötig bis zur Operation medikamentös oder intravenös zu erhöhen.“  Einen weiteren Vorteil für die Patienten ergänzte Verwaltungsdirektor Fred Josef Pfeiffer: „Statt Blut abzunehmen, wird den Patienten nur noch eine Manschette um den Daumen gelegt.“ Denn ähnlich wie beim Blutdruckmessen staut das neue Messgerät das Blut kurz an und ermittelt in nur wenigen Sekunden die Konzentration des roten Blutfarbstoffs. „Sehr gerne haben wir zusammen die Anschaffung der neuen Technik ermöglicht“, so das gemeinsame Credo von Ilona Schulte, Vorsitzende des Fördervereins des Diakonie Klinikums Bethesda, und Lisa-Marie Hetzel, stellvertretende Leiterin der Sparkassenfiliale Freudenberg. 

Foto: Dr. Patrick Sweeney, Chefarzt der Unfall- und orthopädischen Chirurgie (2. von links), und Verwaltungsdirektor Fred Josef Pfeiffer (2. von rechts) dankten Ilona Schulte (rechts) und Professor Dr. Theodora Hantos (links), Vorstandsmitglieder des Fördervereins, sowie Lisa-Marie Hetzel, stellvertretende Leiterin der Sparkassenfiliale Freudenberg, für die Spende.

 

200629reifenberger


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen