Freudenberg. Am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, bemerkten drei junge Musiker aus dem Fenster ihres Proberaumes, dass an einem zum Wohnmobil umgebauten Krankenwagen dunkler Rauch aufstieg. Die drei jungen Männer alarmierte sofort die Feuerwehr, und beobachten weiter das Geschehen. Der Blick aus dem Gebäudekomplex von Getränke Roth auf den Hinterhof einer Schrauberwerkstatt, machte eine vorzeitige Entdeckung des Feuers möglich.

Zwei Fahrzeuge der Löschgruppe Freudenberg eilten hinter das Hauses Nummer 55, dort stiegen aus einem abgestellten Fahrzeug Qualmwolken auf. Feuerwehr-Einsatzleiter Christian Ebener ließ das Fahrzeug öffnen um einen Innenangriff vornehmen zu können. Hier entdeckten die Einsatzkräfte eine Gasflasche, welche sofort ins Frei gebracht wurde, um sie dort zu kühlen. Die ebenfalls alarmierten Polizeibeamten begannen noch während der Löscharbeiten mit ihren Ermittlungen zur Brandursache.

Als die Feuerwehr den Unglücksort erreichte war weder auf dem Lagerplatz, noch die Werkstatt von Personen besucht, alles war verschlossen. Wie es zu dem Brandereignis gekommen war, wollte weder die Feuerwehr noch die Polizei vor Ort kommentieren.

 

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen