Freudenberg/Siegen. „Kleine Pause für die Heldinnen und Helden in Krankenhäusern“: Mit diesem Slogan realisiert das Unternehmen Nestlé Deutschland derzeit eine Spendenkampagne. Die Unterstützung während der Corona-Zeit kam nun auch im Diakonie Klinikum mit den Standorten in Siegen und Freudenberg an.  „Schokolade, Limonade und Kaffee wurden einfach abgegeben. Ganz unbürokratisch, das freut uns ganz besonders“, lobt Sebastian Schreiber, Leiter der Abteilung Qualität und Gesundheit der Diakonie in Südwestfalen. Gemeinsam mit Pflegedirektor Sascha Frank organisierte er die Verteilung der Leckereien auf den Stationen der beiden Krankenhäuser.

Zwei Millionen Euro investiert Nestlé in die Aktion, die rund 900 Kliniken in der Bundesrepublik zu Gute kommt. „Es freut uns sehr, dass wir mit dabei sind und unseren Mitarbeitern etwas Gutes tun können“, macht Sascha Frank deutlich. Die „Nervennahrung“ komme genau zum richtigen Zeitpunkt.

Foto: Freude bereitete Pflegedirektor Sascha Frank (rechts) auf den Stationen des Diakonie Klinikums: In Siegen und Freudenberg wurde die Nestlé-Spende verteilt.

 

Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 01.12.2020

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 44

Als genesen entlassen: 33

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 2/3

Aktuell Erkrankte im Kreisgebiet: 889

Aktuell Erkrankte in Freudenberg: 36

7-Tages-Inzidenz: 170,4


 

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen