Freudenberg. Da freut sich nicht nur die Bürgermeisterin, denn in Coronazeiten sind die guten Nachrichten die aus dem Rathaus kommen, etwas rar geworden. Die Freiwillige Feuerwehr Freudenberg kann sich über eine Spende von 1000 Einwegmasken freuen. Die heimischen Firma Faktum Bauprodukte ist ansässig auf der Wilhelmshöhe und möchte mit einer ungewöhnlichen Spende „Herzlichen Dank“ sagen.

„Es ist schön zu erleben, dass unsere Unternehmen in diesen herausfordernden Zeiten an unsere ehrenamtlich aktiven Frauen und Männer denken, die Tag und Nacht unseren Bürgerinnen und Bürgern zur Hilfe eilen“, sagte Bürgermeisterin Nicole Reschke. Für den Einsatzfall sind die Feuerwehrleute mit Masken der höheren Schutzstufe ausgestattet, die zusätzlichen Alltagsmasken werden gerne angenommen und können während der Fahrten zur und von der Einsatzstelle getragen werden sowie bei Reparatur- und Wartungsarbeiten im Gerätehaus, wenn der Hygieneabstand nur schwer eingehalten werden kann.

Foto: Stadt/Henning Prill – Bürgermeisterin Nicole Reschke freut sich über Masken für die Feuerwehr    

 

Corona-Infos

2170 7269 1 mAlle Infos des Kreises zur Corona-Pandemie


 2170 7487 1 gAnmeldung als ehrenamtliche(r) Helfer(in) für Hilfstätigkeiten


 Lieferservice

Firmen mit Liefer- und Abholservice in Freudenberg


 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen