Niederfischbach. Die Jecken im benachbarten Niederfischbach hatten diesmal ausgesprochenes Wetterglück, denn zwischen Wind, Regen und Schneeschauern verlief der beliebte Karnevalsumzug in diesem Jahr zum Teil unter blauem Himmel und mit dem einen oder anderen Sonnenschein. Hunderte kleine und große Jecken säumten die Konrad-Adenauer-Straße, vielen davon überschritten dafür gerne von Freudenberg aus kommend die Karnevalsgrenze und sahen einen bunten und abwechslungsreichen Zug, dem die Neugründung des Vereins "Föschber Jecken 2.0" deutlich anzumerken war. Angeführt vom Musikverein zeigten sich Musik- und Fußtruppen ebenso wie aufwändig gestaltete Motivwagen, die teils aktuelle Themen aus der Ortsgemeinde auf die Schippe nahmen, sich im Wesentlichen aber dem Verteilen der Kamelle an die Schaulistigen am Straßenrand beschränkten. So ganz ohne Flecker Beteiligung ging aber auch der diesjährige Föscherber Zug nicht vonstatten - das Team von Pyrotechnik Fischer ließ es als Schlusswagen mächtig krachen und schickte jede Menge Seifenblasen in den sonnigen Himmel über dem Asdorftal.

Corona-Infos

2170 7269 1 mAlle Infos des Kreises zur Corona-Pandämie


 2170 7487 1 gAnmeldung als ehrenamtliche(r) Helfer(in) für Hilfstätigkeiten


 Lieferservice

Firmen mit Liefer- und Abholservice in Freudenberg


 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen