Freudenberg. Der Heimat verbunden führte Dieter Siebel die Tradition des kleinen Unternehmens seines Vaters fort: 1970 übernahm er die seit 1925 bestehende Holzbrandmalerei von seinem Vater Walter Siebel, vielen „Fleckern“ als „Sprüche-Walter“ noch gut in Erinnerung. Zum 50-jährigen Jubiläum der eigenen Selbständigkeit in der Kunstgewerblichen Werkstätte Siebel in Freudenberg gratulierte jetzt IHK-Geschäftsführer Hans-Peter Langer persönlich dem engagierten Kunsthandwerker und Kunstbegeisterten Dieter Siebel (82). 

Bis heute werden in der Werkstätte in der Kuhlenbergstraße Holztafel-Beschriftungen von Hand gebrannt. Nachgefragt werden unter anderem Konfirmationstafeln, Familienwappen und Wandteller. Bekannt ist die Werkstätte zudem für Rahmungen mit hochwertigen Produkten oder auch Restaurierungen. Gerne erinnert sich Dieter Siebel an ein persönliche Gespräche und direkte Kontakte mit vielen Künstlerinnen und Künstlern. Zu ihnen zählte auch der Schauspieler und Maler Armin Mueller-Stahl. Aus dem Kontakt mit ihm ergaben sich mehrere Ausstellungen von Lithographien in Freudenberg.

Foto: B. Brandemann

 200215altweiber



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen