Freudenberg. Das Flecker WinterTheater startet am kommenden Samstag, den 8. Februar mit dem Stück „Alles auf Krankenschein“ in die neue Bühnensaison. Im Sängerheim der Liedertafel am Silberstern dürfen sich die Zuschauer auf das Stück von Autor Ray Cooney, Meister des blühenden Unsinns freuen. Er schnürt für seine Farce ein Bündel aus Absurditäten, immer verrückteren Lügen und köstlichen Verkleidungsorgien.

Es soll im Grunde ein großer Tag für Dr. Mortimore sein: eine Rede vor Kollegen, ein beruflicher Aufstieg und möglicherweise eine Aufnahme in den Adelsstand. Doch dann kommt alles anders. Plötzlich taucht seine ehemalige Geliebte Jane auf und hat eine Überraschung parat: eine Tochter! Diese stellt auf der Suche nach ihrem Vater das ganze Krankenhaus auf den Kopf. Dr. Mortimore versucht verzweifelt, alles vor seiner Frau, der Polizei und den Kollegen zu verheimlichen. Und schon herrscht das perfekte Chaos im Ärztezimmer. Als Oberschwester verkleidete Ärzte, ein ziemlich irritierter Polizist und ein etwas trotteliger Patient machen das Durcheinander perfekt.

Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Irrwitzige Situationen wechseln sich mit turbulenten ab … und das alles auf Krankenschein!

Alle sieben Vorstellungen in Freudenberg sind bereits ausverkauft, eventuelle Restkarten (Rückläufer) an der Abendkasse können vorab über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reserviert werden.

Karten für zwei weitere Vorstellungen in Harbach am 6. und 7. März sind nur direkt Vorort in der Gaststätte Yellowstone, Locherhofer Straße 4, 57572 Harbach erhältlich.

Foto: WinterTheater

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. 

 

 200215altweiber



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen