Freudenberg. Eine Freudenberger Institution ist das Schnellrestaurant „Pommes Werk“ an der Olper Straße. Neues altes gab es nun Anfang des Jahres auf dem Gelände der „Energie-Anstalt“ zu bestaunen. Der gute alte Verkaufswagen für die beliebten Imbiss Spezialitäten mit den orientalischen Gewürzen war aufgestellt, um eine Bauphase zu überbrücken. Die älteren Freudenberger staunten nicht schlecht, konnten sie sich noch gut und gerne an den Wagen und seine kleine zierliche Verkäuferin mit dem Namen Ute erinnern.

Da war er wieder, der aus dem vergangen Jahrhundert bekannte Imbiss-Wagen. Drei Generationen stehen und standen am Grill der beliebtesten Imbissbude der Stadt. Seit 1980 versorgen Ute, Carmen und Filiz in der  mittlerweile dritten Generation ihre Kundschaft mit „Eintopf“, Currywurst, Pommes und dem Neuesten aus der Nachbarschaft.

 „Back to the Roots“ machte eine geplante Umbaumaßnahme erforderlich, so die mittlerweile Senior-Chefin Carmen Cakar. Im Jahr 1980 eröffnete Ute den über die Stadtgrenzen bekannten Verkaufswagen an der Olper Straße. Nach fünfzehn Jahren stieg Ute, die heute 58-Jährige, aus dem Freudenberger Gastronomie Geschäft aus und zog mit ihrem Mann in die Türkei. Der beliebte Restaurationsbetrieb blieb in der Familie und bei Carmen Cakar. Im Jahre 1995 zog der Familienbetrieb einige Meter weiter in den fest Gebäudeteil in dem er heute noch angesiedelt ist.

Von Ute über Carmen bis Filiz, nach dem Start mit dem Verkaufswagen von früher, soll nun ein neues modernes Schnellrestaurant mit viel Platz und mehr Sitzgelegenheiten werden. Seit 2019 hat Tochter Filiz die Kommandobrücke im Imbiss Betrieb übernommen und sie wünscht sich in wenigen Wochen das neue Ambiente präsentieren zu können.

„Uns ist es wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen und das soll es geben mit viel  mehr Platz und Sitzgelegenheiten“, so Filiz.  Größer schöner und gemütlicher und einer Erweiterung der Speisenkarte, soll altes und neues gut miteinander verbinden. „Seit über 40 Jahren kommt die Wurst von der Metzgerei Hohberger“, und das soll auch in Zukunft so sein, blickt die junge Powerfrau Filiz in die Zukunft ihres Betriebes.

Foto: Henning Prill  -  „Eintopf“ aus dem Food Truck für kurze Zeit

 

 200215altweiber



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen