Oberholzklau. Als letzte Löschgruppe der Freudenberger Feuerwehr startet schon fast traditionsgemäß  Oberholzklau/ Bühl mit Verstärkung von Büschergrund die Jahresabschluss-Übung. Erst nach Beginn der Herbstzeit und der erfolgreichen Umstellung der Uhren auf Winter, findet diese Übung mit dem Auftakt zum Ordnungsdienst statt. Auch schon fast ein festes Ritual ist der Aufmarsch vor dem Gerätehaus geführt vom stellv. Stadtbrandmeister Maik Rother. Vor dem Feuerwehrgerätehaus Oberholzklau konnte die große  Anzahl an Zuschauer am Samstagnachmittag den Start der viergeteilten Schlußübung beobachten.

Bevor es richtig Begann, gab es heißen Kakao und Glühwein, für die vielen willkommen Zuschauer, natürlich kostenlos zum Aufwärmen. Im ersten Übungsteil waren die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Oberholzklau die kleinsten Feuerwehrprofis des Tages. Die erste Kinder-Feuerwehr-Einheit in Freudenberg zeigte den vielen Zuschauern in Wort und Tat, wie man richtig eine Unfallstelle absichert und den Verletzten erste Hilfe leistet.

Im Anschluss demonstriert die Jugendfeuerwehr Oberholzklau/Bühl wie schnell und schon fast profimäßig, gestellte die Aufgabe im Übungsverlauf gelöst wurde. In diesem Jahr fand die Übung der Jugendfeuerwehr im und am Feuerwehrgerätehaus Oberholzklau statt. Hier wird ein Zimmerbrand simuliert. Durch das Feuer wurde der Raum stark verraucht, eine Person galt als vermisst. Die Jugendfeuerwehr ging zur Menschenrettung über eine Steckleiter in das Gebäude vor. Zur Brandbekämpfung geht eine Trupp mit Atemschutzattrappen und einem Hohlstrahlrohr über die Eingangstür in die Räumlichkeiten vor. Die Person wird gerettet und das Feuer erfolgreich bekämpft. Eine Vorführung der Löscheinheit präsentierte in der diesjährigen Vorführung  die Wirkungsweise eines Rauchmelders, wodurch die Handhabung eines Feuerlöschers erklärt und vorgeführt. Hierzu wird ein kleines Holzhaus angezündet, welches im Brandverlauf von interessierten Zuschauern selber mit einen Feuerlöscher zu ersticken war.

Die Einsatzübung der Erwachsenen-Wehr fand in diesem Jahr im Ortsteil Oberholzklau in einer Stichstraße neben der Oberholzklauer Straße statt. Angenommen wurde,  dass in einer Hobby KFZ-Werkstatt durch Schweißarbeiten an einem Fahrzeug ein Feuer ausgebrochen war. Die Garage wurde innerhalb kürzester Zeit verqualmt, so dass die anwesenden Hobby-Schrauber den Ausgang nicht mehr finden konnten. Die Personen wurden in der Garage vermisst. Auf der Wiese hinter der Garage war zur selben Zeit der Besitzer der Garage, damit beschäftigt Holz von einem Rückewagen abzuladen. Durch das Feuer in der Garage, wurde er unvorsichtig, es rutschten Baumstämme und begruben ihn.

Zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in der Garage, kamen die Mannschaften des  LF 20/16 der LE Oberholzklau-Bühl und des LF10 der LE Büschergrund zum Einsatz.

Zur Menschenrettung der Person unter den Baumstämmen, kamen die beiden Rüstwagen der LE Oberholzklau-Bühl und Büschergrund zum Einsatz. Von der gut ausgeleuchteten Einsatzstelle wurden die beteiligten Retter am Abend zum Kameradschaftsabend in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Im Bürgerhaus hatten die Feuerwehr-Organisatoren einen besonders festlichen Abend vorbereitet. Nach einem sehr beliebten Schnitzel-Menü wurden verschiedenste Feierlichkeiten „abgearbeitet“.

Am Kameradschaftsabend wurden natürlich auch Beförderungen und Ehrungen gefeiert.

Zur Beförderung angetreten waren:

Tobias Schwarz  als Feuerwehrmann

Tim Jeske  als Oberfeuerwehrmann

Henry Müller als Oberfeuerwehrmann

Thomas Saßmannshausen als Unterbrandmeister

Fabian Kläs  als Brandmeister

Mit einer besonderen Auszeichnung wurde Frank Wirth geehrt, er erhielt das  Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold des Landes NRW für 35-jährige Mitgliedschaft in einer Feuerwehr.

Für 60-jährige Mitgliedschaft  in einer Feuerwehr NRW gabe es die Ehrennadel in Gold des VDF für Helmut Irle

Im festlichen Teil des Abends wurde Thomas Saßmannshausen  zum Jugendwart Jugendfeuerwehr Oberholzklau-Bühl ernannt. Mit Tim Jeske wurde der stellv. Jugendwart Jugendfeuerwehr ernannt.                                                                          Oberholzklau-Bühl

Seit dem 31.Oktober 2019 heißt der neue Einheitsführer LE Oberholzklau-Bühl, Brandoberinspektor Jens Kauschke.

Etwas emotional wurde es dann auch noch, als Bürgermeisterin Nicole Reschke und der neue Leiter der Freudenberger Feuerwehr Rainald Thiemann ans Rednerpult traten um den scheidenden stellvertretenden Kreisbrandmeister und Chef der Freudenberger Wehr Uwe Saßmannshausen zu würdigen. Der „Neue“ Rainald Thiemann hatte noch ein besonders Abschiedsgeschenk für den „Alten“ Uwe Saßmannshausen bestellt und organisiert. Ein besonderes Fotobuch, mit Bildern und Erinnerungen an die 18 Jahre Feuerwehrdienst als Leiter der Freudenberger Feuerwehr. Dieser rückblickende Bilderbogen begann mit der feierlichen Ehrnennung im Jahr 2001 während einer Ratssitzung in der Aula des Schulzentrums. Der heimische Fotograf Henning Prill hatte weit über hundert Bilder von den Feuerwehr-Einsätzen mit Uwe Saßmannshausen zusammen getragen.

Fotos: Jade und Henning Prill

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen