Büschergrund. Ein grauenhaftes Bild bot sich am Pfingstmontag einem Autofahrer, als er am frühen Nachmittag auf der Olper Straße in Richtung Freudenberg unterwegs war. In Höhe des Abzweiges zum Industriegebiet Hommeswiese lag plötzlich eine brennende Person auf der Fahrbahn. Noch während die Ersthelfer sich um das Unglücksopfer kümmerte, wurden Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr verständigt.

Auch der Rettungshubschrauber Christoph 25 wurde mit einem Notarzt zur Unglücksstelle alarmiert, konnte aber nur etwa 200 Meter entfernt auf einer Weide in der Hommeswiese landen. Die Hauptdurchgangsstraße zwischen Olpe und Freudenberg musste für über eine Stunde gesperrt werden, da die Rettungsarbeiten etwas länger dauerten. Die Feuerwehr-Einsatzkräfte stellten den Brandschutz nach dem ersten Angriff sicher. Polizei und die Löschgruppe Büschergrund sperrten die Einsatzstelle ab und leiteten den Feiertags-Verkehr über die Bruchstraße ab. Die schwer verletzte Person wurde mit dem Rettungswagen zum Hubschrauber gebracht und von dort in eine Spezialklinik geflogen.

Zum Unglückshergang wollte weder die Polizei noch die Feuerwehr eine Vermutung abgeben. Die Polizei ermittelte zum Ereignis, noch während die Rettungsarbeiten andauerten.

Foto: Henning Prill

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen