Freudenberg. Riesenjubel bei den Landesliga-Fußballerinnen von Fortuna Freudenberg. Nach einem 2:1 (2:1)-Sieg über die Spvg. Horsthausen stehen die Fleckerinnen bereits drei Spieltage vor Saisonschluss als Meister und somit als Aufsteiger zur Frauen-Westfalenliga fest. Sogar das Lokalderby nächste Woche gegen Verfolger FC Finnentrop hat somit nur noch statistischen Wert. Die Freudenbergerinnen vertreten damit in der kommenden Saison gemeinsam mit den Sportfreunden Siegen den Kreis Siegen-Wittgenstein in der Verbandsliga.

Bis Trainer Volker Poggel und sein Team endlich jubeln durften, mussten 90 zum Teil spannende Minuten überstanden werden, denn die Gäste aus dem Herner Stadtteil wollten dem Spitzenreiter nicht kampflos zum Titel gratulieren. Als Laura Oerter mit einem 25-Meter-Kracher (6.) und Gianna Petri (21.) früh die Weichen auf Sieg stellten, schien es ein ruhiger Nachmittag zu werden. Durch einen schmeichelhaften Handelfmeter kamen die Gäste allerdings wieder ins Spiel zurück. Fortuna verpasste es, mit ihren zahlreichen Chancen den Deckel auf den Meistertitel zu machen - die Spvg. Horsthausen nutzte ihre wenigen guten Möglichkeiten aber auch nicht. So blieb es ein Zitterspiel bis zur 90. Minute ehe die Spielerinnen und Fans der Fortuna nach sieben Jahren endlich wieder den Westfalenliga-Aufstieg bejubeln durften.


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen