Niederfischbach. Bei kaltem und schon mal feuchten Wetter zogen am Karnevals-Dienstag. Über zwei Dutzend Wagen und 750 Narren zogen am Veilchen-Dienstag im Festzug durch die Gemeinde. Tausende Zuschauer, auch aus dem benachbarten Siegerland und Freudenberg zog es auch in diesem Jahr wieder in den Ort. Im Industriegebiet nahmen die ersten Karnevalisten schon kurz nach der Mittagszeit ihre Aufstellplätze ein.

Mit etwas Verspätung startete der besonders lange Lindwurm über die Hauptverkehrsader. Viel aktuelle Themen wurden mit Fußtruppen und Motivwagen zur Rede gebracht. Die fehlende Eisdiele und der Bürgerpark waren auch dabei. Aus dem benachbarten Freudenberg hatte sich auch eine Gesandtschaft in den Festzug eingereiht.  Pyrotechnik Fischer hatten mit ihrem Karnevalswagen einen sehr gespenstigen und spektakulären Auftritt. In teilweise mehreren Reihen standen die Jecken an der Zugstrecke entlang der Konrad-Adenauer-Straße und da hieß es immer wieder: „Föschbe, hau ruck“!

Fotos: Jade

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen