Freudenberg. Die Jäger des Revieres Gambach-Hohenhain haben heutigen Gründonnerstagmorgen nach Anrufen von Anwohnern und der Polizei am Gambachsweiher einen schwerkranken Fuchs erlösen müssen. Wie der Jagdpächter Klaus Brenner weiter mitteilte, waren bereits im letzten Monat zwei Füchse in diesem Bereich tot aufgefunden worden. Zudem gab es am vergangenen Wochenende dort einen toten Kormoran.

An den toten Tieren konnten äußerlich keine Verletzungen festgestellt werden. Für eine Vergiftung gibt es bisher keine Anhaltspunkte. Gleichwohl sollten insbesondere Hundebesitzer auf möglicherweise ausgelegte Köder achten. „Sollten sich Verdachtsmomente ergeben, bitte sofort die Polizei benachrichtigt und die Fundstelle genau beschreiben“, so Jagdpächter Klaus Brenner.

Archiv-Foto: Henning Prill

 


180419klaas


180418fischer


Kalteich Fensterbau


180207vwschneider


170105fotoexpress

 


Sparkasse Siegen



Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum und Datenschutzerklärung    •   Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen