Freudenberg. Wenn über gut zwei Stunden fröhliches Lachen am Silberstern erschallt, dann weiß der hiesige Theaterfreund: Das Flecker WinterTheater hat wieder eine Aufführung. So auch am Donnerstagabend, als die Premiere zum Stück "Ewig rauschen die Gelder" über die kleine Bühne des MGV Sängerheimes ging.

Nach den äußerst erfolgreichen Inszenierungen von „Wie wär´s denn, Mrs. Markham“ und dem „satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsch“ im Vorjahr, ist die nun die dritte Produktion des Flecker Wintertheaters in Folge angespielt. Das Vereinsmotto „Wir machen Spaß“ haben die Mitglieder dabei zum Konzept gemacht.

In einführenden Worten erklärte der Vorsitzende Jens Benner die Vereinsmaxime: „Humor kann ein Licht in der dunklen Jahreszeit sein, Lachen kann Herzen in der Kälte erwärmen“. Dies ist Ihnen, vorweggesagt, am Donnerstag sicherlich mehr als gelungen. Der Gastgeber MGV Liedertafel ließ es sich denn auch nicht nehmen, vor der Premiere mit drei Liedern das Publikum im voll besetzen Sängerheim zu erfreuen.
Mit der rasanten Achterbahnfahrt an Wortwitz und geballter Situationskomik wurde mit der Farce von Michael Cooney zwar durchaus Brisantes aufs Korn genommen. Arbeitslosigkeit, überbordende Bürokratie und Sozialbetrug – aber darüber darf hier ausnahmsweise dauerhaft und herzlich gelacht werden.
„Und ewig rauschen die Gelder“, das dachte auch Eric Swan (Stefan Bäumer, grandios) als ihn – gerade arbeitslos geworden – ein Scheck des Sozialamtes für seinen ausgewanderten Untermieter aus seiner finanziellen Not befreit. Die Versuchung, die Segnungen des Sozialstaates weiter für sich zu nutzen, war groß, sein Einfallsreichtum, immer neue Leistungen zu generieren, auch, schließlich sollte seine Frau Linda (Andrea Quarg, herrlich immer am Rande des Nervenzusammenbruchs) nichts von seiner Arbeitslosigkeit erfahren. Als Eric, inzwischen völlig überfordert, dem Ganzen ein Ende setzen will und dem Sozialamt als erstes ausgerechnet den Tod seines derzeitigen Untermieters Norman Bassett (Patrick Kruse) meldet, steht Mrs. Jenkins (Silke Unbehauen), die anfangs staubtrockene Außenprüferin des Sozialamtes, vor der Tür, um beharrlich eine Unterschrift einzufordern, die er für weitere Leistungen benötigt.

Was folgte, ist ein rasantes Verwirr- und Verwechslungsspiel, das an Komik kaum zu überbieten ist und in der die „Amateure“ vom Wintertheater wirklich alles geben. Als auch noch Mrs. Cowper (resolut: Ingrid Bradu), die resolute Leiterin des Sozialamtes, plötzlich vor der Tür steht, um nach ihrem Mitarbeiter in dem von „bedürftigen Untermietern“ völlig überfüllten Haus zu sehen, wird das Chaos perfekt. Bevor Erics Lügengebäude aber endgültig zusammenbricht, sorgen der umtriebige Onkel George (Jens Benner), sein Mitwisser und Partner, die herrlich kichernde Sozialarbeiterin Sally Chessington (köstlich: Fenja Leiendecker), die analytische Psychiaterin Dr. Chapmann (Anne Werner), die Geschwister Forbright , Bestattungsunternehmer (Simone Siebel und Markus Klappert, "very british") sowie Brenda Dixon (Christine Scholtz), Normans Verlobte, für weitere Missverständnisse und Turbulenzen, deren unerwarteten Ausgang selbst Eric überrascht. Lang anhaltender Applaus und viel Lob waren der Lohn für das Perfekt agierende Ensemble, dass auf die winzige Bühne großes Boulevardtheater gezaubert hat.

Weitere Vorstellungstermine am nächsten Wochenende: 09.03.|10.03. und 11.03.2018 im Sängerheim am Silberstern. Eine Karte kostet 10 €, sie können nur noch online geordert werden:
http://www.fleckerwintertheater.de/index.php/vorbestellungen

 

180914musical 


180207vwschneider

 



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen