Niederfischbach. Zum Abschluss des 16. Ausdauer-Winter-Cup hatte „Frau Holle“ die gesamte Landschaft entlang der Laufstrecke in eine Winterlandschaft getaucht. „Die Laufstrecke auf dem Radweg ist zu 99 Prozent Schnee- und Eisfrei“, das war eine der wichtigsten Informationen von Veranstaltungsmoderator Karl-Heinz Messerschmidt an die Läuferinnen und Läufer.

Mit einer hölzernen Start-Klatsche gab Bürgermeister Matthias Otterbach das Startzeichen für über 500 Läuferinnen und Läufern am Samstagnachmittag im Industriegebiet am Radweg. Auf dem Radweg in Richtung Freudenberg wurde es den Läuferinnen und Läufern schnell warm, denn sonst lag die Nachmittags-Temperatur immerhin noch einige Zähler unter null Grad.

Eine endlos wirkende Menschschlange an Sportlerinnen und Sportlern wurde nicht nur an der ersten Gefahrenstelle, der Konrad-Adenauer-Straße von der Feuerwehr über die Fahrbahn auf die weitere Laufstrecke geleitet. Beim 16. Föschber Radwege-Lauf am Samstagnachmittag, der zugleich der achte Lauf im Rahmen des Ausdauer-Winter-Cup ist, starteten die Sportler an der ehemaligen Grundschule in Fischbacherhütte und liefen im Hauptrennen bis zur Wende am Asdorfer Weiher und der Freudenberger Stadtgrenze.

Als Gesamtsieger im 10 Kilometer-Hauptrennen gingen Jonas Hoffmann (Nr 1 – LG Kindelsberg) und Simon Huckestein (Nr 402 SG Wenden) in 31:05 Minuten zeitgleich über die Ziellinie. Vor dem dritten in der Gesamtwertung Timo Böhl (Nr 7 – LG Wittgenstein) in 32:31 Minuten.  Als schnellste Frau des Tages konnte Christel Dörschel (SG Wenden) mit der Starrnummer 407 in der Gesamtwertung den 20. Platz in der Zeit von 37:09 Minuten belegen. In 37:29 lief Franziska Espeter (Nr 182  LG Wittgenstein) als Zweite über die Ziellinie und auf der Drei wurde Verena Schneider  (Nr 410) in 37:33 Min von (SG Wenden) gestoppt. Neben einem Teilnehmerrekord konnten die Offiziellen vom TuS Fischbacherhütte auf der DLV-vermessenen 10 Kilometer Strecke ein großes Zuschauerinteresse verzeichnen. Dieser beliebte Lauf-Event startete im Hauptrennen über 10 Kilometer auch auf der ehemaligen Eisenbahnverbindung zwischen Betzdorf und Freudenberg. In den einzelnen Streckenlängen wurde der Bambini-Lauf über 300 Meter gestartet, die Schüler mussten eine Distanz vom 1.000 Meter bewältigen. Die Jedermann-Läufer starteten über fünf Kilometer, was im Hauptrennen schließlich über die doppelte Länge ging. Ab dem Wendpunkt am Asdorfer Weiher begegneten sich die Schnellsten und die Hobbyläufer auf dem Radweg.  Die Einzel-Ergebnisse der über 500 Starter unter www.bike-tec.com/results/2018/fis18ges.html  von www.martin-Stinner.de

Fotos: Henning Prill  - Jonas Hoffmann (Nr. 1) und Simon Huckestein (Nr. 402) präsentierten einen gemeinsamen Start-Zielsieg im Hauptlauf über zehn Kilometer beim 16. Radwegelauf  in Niederfischbach - bei den Frauen siegte Christel Dörschel (Nr. 407)            

       

180914musical 


180207vwschneider

 



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen