Freudenberg. Am Freitagmorgen hatte Frau Holle die historische Altstadt mit einer weißen Schneehaube bedeckt, so dass die Veranstalter frohlocken, der eine oder andere sogar behauptet: Das haben wir gut hinbekommen. Das erste Adventswochenende wurde in Freudenberg mit einem festlicher Auftakt zur Weihnachtszeit begonnen. Um dies zu ermöglichen, haben Technikmuseum, Bürgerstiftung „Gut. für Freudenberg“, KulturFlecken Silberstern, 4FACHWERK, die Stadt Freudenberg und „Freudenberg WIRKT“ als Kooperationspartner ein Netzwerk gegründet.

Ihre bisher schon erfolgreichen Einzelveranstaltungen wurden auf einen gemeinsamen Termin gelegt, thematisch verbunden und im Flyer „Freudenberger Advent“ beworben. Die Akteure einte der Wunsch, Freudenberger Gästen und Bürgern einen unvergesslichen ersten Advent zu bescheren.

Schon die festliche Eröffnung am Freitagabend gegen 18 Uhr wurde von weit über hundert Weihnachtsmarktbummlern gefeiert. An fünf Standorten präsentieren sich bis einschließlich Sonntagabend jeweils die Veranstaltungs-Höhepunkte in einem ganz besonderen Ambiente. Die Besucher erlebten schon zur Eröffnung Augen,- Ohren- und Gaumenfreuden, die den ersten Advent in Freudenberg zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Mit einem gekonnten Lichterspektakel setzte der heimische Pyrotechniker Thomas Fischer im Kurpark, einen echten Glanzpunkt mit einem Höhenfeuerwerk.

Damit wurde der „Kulinarische Weihnachtsflecken“ im historischen Stadtkern „Alter Flecken“ eingestimmt.

Die besondere Atmosphäre der Altstadt mit ihren schwarz-weißen Fachwerkhäusern, die in der Dämmerung in eine bezaubernde Illumination eingehüllt wurde. An festlich geschmückten Holzbuden wird ein vielfältiges Angebot präsentiert. Kulinarische Leckereien von herzhaft bis süß verführen zum Schlemmen. Ein kleines ausgewähltes Warensortiment aus dem Kreativbereich fehlte natürlich auch nicht.

Auf der Bühne in der Marktstraße startete der Meisterchor "Die Zwischentöne“ das weihnachtliche Unterhaltungsprogramm. Zur Eröffnung begrüßte Bürgermeisterin Nicole Reschke die schon zahlreich erschienen Besucher, was gleichzeitig von dem Bläserensemble der Musikschule Freudenberg begleitet wurde.

Weihnachtswerkstatt im Technikmuseum

Am Samstag (14 bis 18 Uhr) und Sonntag (10 bis 17 Uhr) öffnet dann außerdem die weit über die Region hinaus bekannte und sehr beliebte Weihnachts-Werkstatt im Technikmuseum ihre Tore. 35 Handwerker und Künstler aus den vielfältigsten Bereichen zeigen ihr Handwerk. Von Textil, Holz- und Glasarbeiten, von Metall- über Ton- und Steinhandwerk bis hin zu kulinarischen Genüssen aus der Weihnachtsbäckerei. Wenn dann der Duft von frisch gebackenem Spekulatius die Nasen der Besucher kitzelt ist es klar: Auch Friedhelm Geldsetzer, der Fachmann für das Backen mit dem Steinbackofen ist wieder mit von der Partie.

Am Sonntag werden diese attraktiven Angebote durch zwei weitere Highlights ergänzt. In der Weihnachts-Villa Bubenzer wird ein kleines aber feines Angebot ausgewählter Künstler und Kunsthandwerker präsentiert sowie den Villengarten in einer außergewöhnlichen Festlichkeit präsentieren. Die Weihnachts-Schmiede im KulturFlecken Silberstern zeigte sich ebenfalls sehr mit besonderer Festlichkeit.

Zu den fünf Beteiligten Organisationen aus dem vergangenen Jahr gesellt sich in diesem Jahr erstmals der Verein „Crossover“ mit dem „ANDEREN Adventskonzert“ am Sonntagabend um 19 Uhr, in der evangelischen Kirche hinzu. Das Konzert soll den festlichen Abschluss eines Adventswochenendes werden, das vor allem durch seine Vielfalt überzeugen soll.

Damit die Besucher auch alle Veranstaltungen stressfrei erleben können, stellt die Veranstaltergemeinschaft am Sonntag von 12 bis 18 Uhr zwischen Technikmuseum und Innenstadt einen kostenlosen Shuttle-Service mit dem Hübbelbummler an.

Die Illuminierung des größten Weihnachtsbaumes Südwestfalens vor der Villa Bubenzer bilden am Sonntagnachmittag einen glanzvollen Auftakt zur Freudenberger Weihnachtszeit.

Fotos: Henning Prill

 


 


170105fotoexpress


Sparkasse Siegen



Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum und Datenschutzerklärung    •   Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang