Hohenhain/Hühnerkamp. Die Sonntagsruhe und eine zusätzliche Stunde mehr Schlaf hatte für die heimische Feuerwehr ein frühes Ende. Sturmtief Herwart hatte auch das Siegerland nicht unverschont gelassen. Neben Starkwind in Orkanstärke hatten die Norddeutschen-Küstenanreihender mit einer Sturmflut zu kämpfen.

In Freudenberg wurden zwar auch Bäume entwurzelt und umgerissen, nach ersten Erkenntnissen gab es aber keine Verletzten zu beklagen. Auch die entstandenen Schäden hielten sich in Grenzen.

Einen kapitalen Baum hatte es auf der Römershagener Straße zwischen Hohenhain und Hühnerkamp aus dem Erdreich gerissen. Ein in der Höhe verlaufendes Stromkabel wurde durch den stürzenden Stamm ebenfalls niedergerissen, so dass die Straße nicht mehr befahrbar war. Die Feuerwehrprofis hatten am Sonntagmorgen den Stamm schnell in Nutzholz zerlegt, so konnte die Straße nach Römmershagen wieder freigemacht werden.

 Foto: Henning Prill

 

171116baumaschinen


 


170105fotoexpress


Sparkasse Siegen



Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum und Datenschutzerklärung    •   Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang