A45/Freudenberg. Die Autobahn A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt ist nach einem Verkehrsunfall zwischen Olpe-Süd und Freudenberg, mit einem Tanklastzug für viele Stunden gesperrt.  Kurz vor der Anschlussstelle Freudenberg war der Tankwagen bei Kilometer 99 im Baustellenbereich genau in Höhe des Hünsborner Flugplatz umgestürzt.

Nach derzeitiger Einschätzung der Autobahnpolizei bleibt die Fernstraße noch bis Mitternacht voll gesperrt. Der Fahrer eines Tanklastzuges aus Köln war aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich einer Baustelle umgekippt und quer auf der Fahrbahn liegengeblieben. Im Baustellebereich befindet sich derzeit eine Brückenbaustelle über der Autobahn an einem Verbindungsweg. Um die Baustelle abzusichern, hatten die Bauverantwortlichen am rechten Fahrbahnrand die Standspur mit Leit- und Schutzplanken eingeengt.  Der Unglücksfahrer hatte diese Veränderung vermutlich übersehen, war auf die Leit- und Schutzplanke aufgefahren, rutschte etwa 130 Meter darauf herum und beschädigte diese wobei er anschließend quer zur Fahrbahn umkippte.

Der Tankbehälter hinter der Zugmaschine war mit 17 Tonnen Öl gefüllt und blieb zum Glück unbeschädigt. Lediglich die Kraftstofftanks des Lasters mit einem Inhalt von rund 500 Liter Dieselkraftstoff liefen aus und teilweise ins Erdreich und über die Autobahn. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Um den umgekippten Laster zu bergen mussten zwei schwere Kranwagen eingesetzt werden die erst einmal den Laster von der Fahrbahn zogen um ihn dann wieder aufrichteten. Hierbei war die Feuerwehren aus Freudenberg und Büschergrund sowie Wenden und Gerlingen im Einsatz.

Durch den Unfall kam es teilweise zu einem Rückstau von rund 15 Kilometer Länge auf der Autobahn. Ab dem Kreuz Olpe hatte die Polizei eine Vollsperrung eingerichtet und die Pkws entgegengesetzt der Fahrtrichtung dann von der Bahn abgeleitet. Viele Fahrzeuge fuhren dann über die A 4 HTS über Krombach und auch hier von Siegen aus brach der Verkehr zusammen.

Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen der Polizei über 150.000 Euro betragen. Ein Lob sprach die Polizei den Autofahrern aus, die im Stau standen. Der überwiegende Teil der Fahrer hatte vorbildlich eine Rettungsgasse gebildet so dass die Einsatzfahrzeuge schnell durchkamen.

Foto: Steffi / Henning Prill

 

FON Sportfreunde



170105fotoexpress


Sparkasse Siegen



Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum und Datenschutzerklärung    •   Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang