Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Esso Station Falk

Freudenberg. (15.10.2021) Wieder einmal jährte sich der Termin für die Busbegleiter-BuddY-Ausbildung an der Gesamtschule Freudenberg, die gemeinsam mit Herrn Schmitt von den Verkehrsbetrieben Westfalen-Süd (VWS) und Frau Bottenberg von der Polizei durchgeführt wurde. Nach der theoretischen Ausbildung in der Gesamtschule, durchgeführt von der buddY-Leiterin Sandra Schöpe, ging es für die jungen BuddYs nach draußen, wo sie das Einsteigen und das Verhalten an der Haltestelle demonstrierten und mit den neuen Fünftklässlern einübten. Besonders beeindruckend erwies sich dabei ein großer weißer Plastikkanister, mit dem Sina Bottenberg den jungen Schülerinnen und 211015buddy2Schülern aufzeigte, wie gefährlich es ist, zu nah an der Haltestellenkante zu stehen, weil Busse zunächst – je nach Winkel – auf diese ausschwenken, um nah am Einstieg zu halten. Ebenso imposant verdeutlichte ein Gummischuh mit einem Apfel, wie schnell ein Fuß unter den tonnenschweren Bus geraten kann.

Die Arbeit als BuddY ist ehrenamtlich und mit viel Engagement verbunden. Die Ausbildung der Busbegleiter-BuddYs mit praktischen Übungen ist fester Bestandteil des BuddY-Konzepts der Gesamtschule Freudenberg und fördert das soziale Miteinander unter den Schülern. BuddYs gelten als sehr verantwortungsvoll, sie helfen Mitschülerinnen und Mitschülern in Notsituationen und wirken als Bindeglied zwischen Lehrern und Schülern. Sie sind nicht nur als Busbegleiter aktiv, sondern auch in der Streitschlichtung, im Schulsanitätsdienst oder geben Nachhilfeunterricht. In Kooperation mit der Schulberatungsstelle wurden einige Schülerinnen und Schüler im letzten Schuljahr auch in der Beratung ausgebildet.

Die BuddYs und die Gesamtschule Freudenberg bedanken sich bei der Polizei und bei der VWS für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 01.12.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 100

Als genesen entlassen: 81

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 4/1

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 1077

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 64

7-Tages-Inzidenz: 201,1

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

Terbeck Vorlage


 

211124konzert zwischentoene


 

211109basketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang